ALTENOYTHE Fußball-Mannschaften müssen im Abstiegskampf vor allem daheim ihre Punkte sammeln. Bezirksligist SV Altenoythe fühlt sich aber auf fremden Plätzen wohler. Die Elf von Trainer Stefan Lang holte in Damme (1:1) bereits den 15. Auswärtspunkt. Daheim erspielte sich der SVA nur zwölf Zähler. Vor dem Heimspiel am Sonntag (Anstoß: 15 Uhr) gegen den Drittletzten STV Barßel hat Lang daher eine wichtige Aufgabe: Er muss seinem Team Selbstvertrauen einimpfen. „In den vergangenen Spielzeiten waren wir daheim eine Macht“, blickt er zurück.

Aber der Blick nach vorne macht ihm keine Angst. „Wir haben das Potenzial, die nächsten Spiele zu gewinnen“, sagt er. Gegen Barßel wäre seine Mannschaft einfach mal wieder dran, ein Heimspiel zu gewinnen, meint der Coach. Das Spiel findet ohne Libero Holger Bents statt. „Er ist privat verhindert. Für ihn wird Christian Alberding in die Bresche springen“, sagt Lang.

Barßels Spielertrainer Markus Stern plagen ebenfalls Personalsorgen. Er muss am Sonntag auf Patrick Osterhues (Zerrung) und Jörn Haskamp (Urlaub) verzichten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dennoch ist Stern optimistisch, zumal seine Umstellungen gegen Mühlen erste Früchte getragen haben. Der Trainer selbst wechselte vom Angriff ins defensive Mittelfeld. „Die gleiche Position habe ich beim BV Cloppenburg gespielt“, sagt der Coach. Der STV gewann mit 1:0 und gab ein Lebenszeichen im Abstiegskampf.

Nach Sterns Worten habe Barßel eines seiner besten Saisonspiele gezeigt. „Wir haben neunzig Minuten überzeugen können. Jeder hat Vollgas gegeben. Genauso müssen wir die nächsten Spiele angehen.“ Gegen Altenoythe erwartet er eine harte Partie. „Es ist ein Derby mit einer brisanten Tabellenkonstellation. Ich gehe davon aus, dass es Platzverweise geben wird. “

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.