Damme /Altenoythe Fußball-Bezirksligist SV Altenoythe hat erneut in der Fremde Federn gelassen. Die Hohefelder spielten am Sonnabend bei Vorjahres-Aufsteiger Frisia Goldenstedt 1:1 (0:1). Dass die Altenoyther am Ende des Tages nur einen Punkt auf ihrer Habenseite hatten, war angesichts der vielen Chancen im ersten Abschnitt mehr als verwunderlich. Los ging es mit einer Freistoßflanke von Stefan Brünemeyer, die Bernd Lübbehüsen – trotz schulbuchmäßiger Haltung – an den Pfosten köpfte (17.). Nach einer Hereingabe von Philipp Menke versuchte Altenoythes zweiter Stürmer, Lando Matantu, sein Glück. Aber er rutschte knapp am Ball vorbei (23.).

Fünf Minuten vor der Pause spielten Damian Cuper und Stefan Brünemeyer Frisias Defensive mit einem Doppelpass schwindelig. Aber Cupers Schuss wurde zur Ecke abgefälscht. In der 42. Minute klingelte es in Goldenstedts Kasten. Einen Eckball von Sascha Müller verwertete Lübbehüsen aus dem Strafraumgewühl heraus zur verdienten Führung. Die Chance zum 2:0 vergab Lando Matantu nach Vorlage von Bernd Banemann (55.).

Mit dem Ausgleich durch Bastian Mahlendorf, der nach einem Stellungsfehler von Andre Brünemeyer goldrichtig stand, war es mit Altenoythes Herrlichkeit vorbei (68.). Die gesamte Mannschaft geriet aus dem Takt. Schon in Damme hatten die Hohefelder nach dem Seitenwechsel den Faden verloren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In dem Spiel kamen sie nicht über ein 2:2 hinaus. Auch diesmal sollte es nur zu einem Punkt reichen. Dementsprechend groß war die Enttäuschung bei den Gästen. Aber Trübsal bliesen sie nicht. „Das 1:1 müssen wir jetzt so mitnehmen. Nun versuchen wir, in der nächsten Woche gegen Löningen in die Erfolgsspur zurückzukommen“, sagte Altenoythes Betreuer Thomas Lampe. Dabei wird Patryk Cuper fehlen. „Patryk wurde vor Kurzem am Blinddarm operiert“, sagte Lampe.

Tore: 0:1 Lübbehüsen (42.), 1:1 Mahlendorf (68.).

SVA: Tepe - Andre Brünemeyer (77. Abeln), Müller, Cuper, Menke, Marc Brünemeyer, Banemann, Stefan Brünemeyer, von Handorf (77. Holger Brünemeyer), Matantu (67. Bastek), Lübbehüsen.

Schiedsrichter: Lukas Tepe (Wildeshausen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.