Höltinghausen Die Delegierten der Schützen des Bezirksverbands Cloppenburg im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften haben auf der jüngsten Bezirksversammlung in Höltinghausen dem amtierenden Vorstand ihr volles Vertrauen ausgesprochen. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neuer Kassenprüfer wurde Peter Wegmann aus Halen.

Turnusgemäß standen in diesem Jahr bei den Schützen im Bezirksverband Cloppenburg Neuwahlen an. Unter der Leitung von Diözesanbundesmeister Bernard Heitkamp wurde zunächst Bezirksbundesmeister Markus Hochgartz wiedergewählt. Franz Breckweg bleibt für weitere fünf Jahre stellvertretender Bezirksbundesmeister, Hermann Meyer ist weiterhin Schriftführer und Manfred Diek Bezirksschießleiter. Die stellvertretenden Bezirksschießmeister Werner Frye und Andreas Kannwischer wurden ebenso wiedergewählt wie die Vertreterin der Frauen, Hannelore Thoben. Kassenprüfer Werner Hackmann bleibt weiter im Amt.

Die Versammlung bestätigte Bezirksjungschützenmeisterin Simone Dellwisch und ihre Stellvertreterin Christina Ruppersberg, die auf einer vorangegangenen Jungschützenversammlung ihre Ämter getauscht hatten. Kraft ihres Amtes haben sie Sitz im Bezirksvorstand der Altschützen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In ihren Tätigkeitsberichten zeigten sich alle Vorstandsmitglieder mit dem Ablauf des Jahres und den Veranstaltungen sehr zufrieden. Heitkamp und Landesbezirksbundesmeister Walter Högemann informierten über Ereignisse in den übergeordneten Verbänden. Heitkamp ging auf das neue Vereinsverwaltungsprogramm eVewa des Bundes ein. Das Programm wurde „scharf geschaltet“, obwohl es noch nicht fertig ist und nach wie vor mit großen Fehlern behaftet ist. Die Fertigstellung geht schleppend voran und es ist zurzeit noch nicht absehbar, wann es fertig ist und zufriedenstellend arbeitet, erläuterte der Diözesanbundesmeister. Heitkamp kündigte einen neuen Internetauftritt des Diözesanverbandes nach dem Muster des Jugendverbandes BdSJ an.

Ein Dauerthema ist die „Prävention sexuelle Gewalt“. Der Diözesanbundesmeister erinnerte daran, dass die Verbände und Bruderschaften bis zum Jahresende mit der Arbeit an einem eigenem Schutzkonzept begonnen haben müssen. Ein weiteres Thema war das Vereinsorgan „Der Schützenbruder“. Die Monatszeitschrift leidet unter einer relativ geringen Auflagenhöhe. Es werde intensiv nach Möglichkeiten zur Steigerung der Auflage, Finanzierung und redaktioneller Ausrichtung gesucht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.