KREIS CLOPPENBURG Respekt verdient, aber keine Punkte geholt: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Höltinghausen haben es dem TV Dinklage am Freitagabend schwer gemacht, aber 1:2 verloren. Das Derby zwischen dem SV Emstek und dem BV Cloppenburg II endete 2:2.

SV Emstek - BV Cloppenburg 2:2 (1:1). In einem attraktiven Spiel erzielten die Gäste in der 27. Minute durch Gerrit Strey das 1:0. Kurze Zeit später vergab Patrick Peci die Chance zum 2:0, als er mit einem Foulelfmeter an Simon Rohe scheiterte. Zudem jagte er den Nachschuss über das Tor (35.). Drei Minuten vor der Pause erzielte Dennis Ruholt das 1:1.

Nach dem Seitenwechsel markierte Daniel Knuth die erneute Gästeführung (79.). In der 88. Minute traf Sebastian Sander zum 2:2.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Strey (27.), 1:1 Ruholt (42.) 1:2 Knuth (79.), 2:2 Sander (88.).

SVE: Rohe - Feldhaus, Pleye, Sascha Middendorf, Sander, Ruholt, Johannes Lampe, Vaske, Michael Niemann, Hein-Simon Lampe, Stefan Niemann.

BVC II: Wegmann - Jost, Mielke, Peci, Knuth, Bock, Rutz, Strey, Lübbe, Kretzschmar, Ellermann.

Sr.: Felix Heuer (Delmenhorst).

SV Höltinghausen - TV Dinklage 1:2 (0:0). Die Gäste waren zwar wie erwartet spielbestimmend, aber der SVH war über Konter gefährlich. So prüfte Cord Albers TVD-Schlussmann Wilhelm Heise in der 25. Minute aus 16 Metern. In der 29. Minute hätte es beinahe auf der anderen Seite geklingelt: Chris Neteler hatte die Latte des Gastgeber-Gehäuses getroffen. Fünf Minuten später scheiterte Manuel Nuxoll an Torwart Christian Bohmann.

Der war dann aber in der 55. Minute machtlos. Florian Erk verlängerte eine Ecke per Kopf ins Höltinghauser Netz. Elf Minuten später sprang ein Eckball der Gäste von der Latte zurück, und Erk köpfte erneut ein. In der 70. Minute scheiterte Julian Blacke an Heise, in der 80. gelang dann Florian Sieverding der Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es aber nicht.

Tore: 0:1, 0:2 Erk (55., 66.), 1:2 Sieverding (80.).

SVH: Bohmann - Sieverding, Robke, Hüsing, Dinklage, Johannes (57. Cebulla), Albers, Laing, Holzenkamp, Blanke, Kock (71. Tromp).

Sr.: Florian Gräwert (Wildeshausen).

  Die Verantwortlichen des SV Peheim setzen auch in der neuen Saison auf die Dienste von Trainer Georg Schultejans. „Wir sind von Georgs Arbeit überzeugt“, sagte Peheims Vorsitzender Wilfried Osterkamp am Freitagabend auf Anfrage der NWZ.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.