Löningen Die hiesigen Leichtathletik-Talente haben vor Kurzem bei den Hallen-Regionsmeisterschaften der U-12 bis U-16 in Löningen ihren Heimvorteil wie eine Trumpfkarte perfekt ausgespielt. Insgesamt gingen 160 Teilnehmer aus 14 Vereinen an den Start.

Allen voran Pia Albers (VfL Löningen) und Torben Prepens (TV Cloppenburg), die starke Auftritte hinlegten. Albers holte gleich vier Titel. Prepens feierte sogar fünf Titelerfolge. Albers räumte über die 50 Meter der W-10 (8,1 Sekunden), im Weitsprung (3,96 m), und über 800 Meter (3:11,1 Minuten) Titel ab. Zudem glänzte sie, zusammen mit Gesa Trinenjans, Nele Pelster und Sophie Scheidt, mit der U-12-Staffel. Die Staffel gewann knapp vor SW Lindern. Einmal mehr bewies auch Torben Prepens vom TV Cloppenburg bei der M-13 sein Talent. Prepens rannte über 50 Meter (7,4 Sekunden) und 800 Meter (2:51, 1 Minuten) der Konkurrenz davon. Im Hochsprung, Weitsprung (4,33 m) und im Kugelstoßen (9,79 m) schnappte er sich ebenfalls den ersten Platz. Mit den übersprungenen 1,51 Metern im Hochsprung steigerte er zudem seine persönliche Bestleistung. Gut in Form präsentierte sich auch Pia Focken bei der W-15 vom BV Garrel. Den Sprint über 50 Meter gewann sie in 7,0 Sekunden und im Hochsprung (1,42 m) reichte es ebenfalls zu Platz eins, jeweils vor der Molbergerin Maria Götting.

Bei der W-14 war Wiebke Scheper (VfL Löningen) im Sprint gefühlt schneller unterwegs gewesen als der ICE von Hamburg nach Berlin. Nach 7,0 Sekunden kam sie ins Ziel. Zudem gewann sie auch im Weitsprung (4,58 m).

In der Altersklasse W-13 kamen Athleten des VfL Löningen ebenfalls zu Titelehren. Marieke Pelster behielt beim Weitsprung mit 4,19 Metern die Oberhand, während ihre Vereinskameradin Carolin Hinrichs über 800 Meter in 2:57,6 Minuten als Erste die Ziellinie überquerte. Pelster und Carolin Hinrichs siegten darüber hinaus noch mit Sophie Hinrichs und Jenny Ludmann in der Staffel.

In Löningen erfolgte auch die Preisverleihung des Sportförderpreises 2016 für herausragende Nachwuchsarbeit durch die NLV-Region Oldenburg. Die Auszeichnung erhielt der BTB Oldenburg. Armin Beyer (VfL Löningen) nutzte auch die Gelegenheit, sich bei den BTB-Kampfrichterinnen Birgit Surmann und Christiane Pelzer zu bedanken. Beide unterstützen laut einer Pressemitteilung des VfL Löningen seit Jahren regelmäßig ehrenamtlich die Löninger Veranstaltungen als Kampfrichterinnen.

Gegenüber den letzten zwei Jahren verzeichneten indes die Regionsmeisterschaften einen Rückgang bei den Teilnehmerzahlen. „Eine Ursache könnte diesmal das Karnevalswochenende gewesen sein. Doch gleichzeitig ist auch eine Verschiebung innerhalb der Vereine zu erkennen. So war der Vareler TB, der im letzten Jahr noch für seine Nachwuchsarbeit ausgezeichnet wurde, diesmal leider nur mit einer Athletin vertreten“, resümierte VfL-Leichtathletikchef Armin Beyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.