Cloppenburg Dem Fußball-Bezirksligisten TuS Emstekerfeld steht an diesem Donnerstagabend, 19 Uhr, ein heißer Tanz in den Mai bevor. Der TuS kann mit einem Sieg beim starken SV Höltinghausen bis auf einen Zähler an Spitzenreiter Hansa Friesoythe heranrücken. Die Spieler des SV Emstek müssen das Maibaumsetzen ebenfalls um ein paar Stunden nach hinten verschieben. Sie bestreiten um 20 Uhr ihr Nachholspiel in Goldenstedt.

SV Höltinghausen - TuS Emstekerfeld. Das auf dem Hauptplatz ausgetragene Derby verspricht ein echter Knaller zu werden. Bereits das Hinspiel (4:3) hatte es in sich. „Wenn wir das Hinspielergebnis wiederholen können, wäre das eine echte Sensation.“, sagt Höltinghausens Trainer Uli Borchers. Der alte Haudegen setzt, wie schon vor dem Hinspiel, auf die Außenseiterrolle: „Der TuS ist Favorit und kann noch Meister werden.“

Doch so einfach sollten es sich die Höltinghauser nicht machen, findet Emstekerfelds Trainer Jan Kreymborg. „Im Kader des SVH stehen viele starke Spieler. Wir müssen uns auf einen unbequemen Gegner einstellen, der für mich qualitativ besser besetzt ist als ein klassischer Außenseiter“, meint Kreymborg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der TuS wird erneut mit einem schmaler Kader anreisen. Zwar ist Christian Alfers wieder an Bord, dafür kann Dennis Witt (Studium) nicht mit von der Partie sein. Eventuell steht Kreymborg Stefan Backhaus wieder zur Verfügung. Erneut müssen Akteure aus der Reservemannschaft aushelfen. Kandidaten sind Tuyen Nguyen und Henrik Thoben. Kreymborg gab indes bekannt, dass Tanju Temin (BV Essen) und Sascha Abraham (TSV Oldenburg) zur neuen Saison zum TuS wechseln werden. Beim SV Höltinghausen fehlt Christopher Robke (fünfte gelbe Karte). „Zudem müssen wir gucken, ob Henning Wulfers pünktlich zu Spielbeginn von seinem Studienort eintreffen wird“, so Borchers.

Frisia Goldenstedt - SV Emstek. Der 2:0-Auswärtserfolg gegen Hansa Friesoythe am letzten Spieltag hat beim SV Emstek Lust auf mehr gemacht. „Wir wollen nun auch versuchen, gegen Frisia etwas Zählbares mitzunehmen“, sagt Emsteks Trainer Ralf Pasch.

Mit einem Sieg könnten die Emsteker an den einstelligen Tabellenplätzen schnuppern. Bei einer Niederlage wäre der Zug wohl abgefahren. Fraglich ist laut Pasch der Einsatz von Johannes Pleye und Adzija Taci. Taci plagte sich in den letzten Tagen mit einer Magen-Darm-Grippe herum.

Die Aufgabe in Goldenstedt werde verdammt schwer, sagt Pasch. Es werde wohl auf ein Geduldsspiel hinauslaufen. Derweil sieht es nicht so aus, als ob die Emsteker noch einmal großartig auf den Transfermarkt aktiv werden. „Wir halten die Augen offen, aber wir sind nicht zwingend auf der Suche“, sagt Pasch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.