KREIS CLOPPENBURG Die in der Weser-Ems-Liga spielenden Handball-Mannschaften des Landkreises Cloppenburg haben am Sonnabend die Saison mit Siegen beendet. Die HSG Friesoythe gewann das letzte Spiel als inoffizielle Spielgemeinschaft BV Garrel/HSG Friesoythe bei der Reserve des TV Georgsmarienhütte mit 32:28. Der TV Cloppenburg II besiegte die TSG Burg Gretesch mit 46:27. Friesoythe belegt in der Abschlusstabelle Platz sieben, Cloppenburg Platz vier.

TV Georgsmarienhütte II - HSG Friesoythe 28:32 (10:11). Friesoythes Coach Markus Gabler musste vor dem Spiel gegen das Schlusslicht improvisieren. Gerade einmal sechs Friesoyther Feldspieler und Torwart Henrich Tebben hatten es pünktlich zum Spielbeginn geschafft. „Gleich drei der Feldspieler waren Kreisläufer“, sagte Gabler.

Doch seine Mannen stellten sich schnell auf die ungewohnte Situation ein und zeigten eine ordentliche Leistung. In der Schlussphase der ersten Halbzeit konnte Gabler dann die beiden „Nachzügler“ Fabian van Schaik und Tobias Schwerdtfeger einsetzen. Letzterer sorgte mit einem Treffer kurz vor der Pause dafür, dass die HSG eine 11:10-Führung mit in die Kabine nehmen konnte. „Jede andere Mannschaft hätte uns wohl in der ersten Halbzeit weggepflügt“, sagte Gabler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und offensichtlich hatten sich die Friesoyther in der Halbzeit viel vorgenommen. In den ersten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel gaben sie Vollgas und zogen auf 23:13 davon. „In dieser Phase haben wir klasse gespielt. Außerdem hat Henrich stark gehalten“, sagte Gabler. Anschließend spielte die HSG die Partie locker runter. Die Gastgeber konnten so noch Ergebniskosmetik betreiben.

„Das war ein schöner Abschluss zweier toller Jahre“, sagte Gabler, der in der kommenden Saison die Reserve des TV Cloppenburg trainieren wird. „Es ist schade, dass alles auseinandergeht. Da war am Samstag schon viel Wehmut mit dabei.“

HSG: Tebben - Siemer (2), Schwerdtfeger (4), Tuchscheerer (3), Willmann (1), Hendrik Burhorst (1), van Schaik (6), Torsten Burhorst (5), Tobias Marks (10).

  Torsten Burhorst, Michael Siemer und Tobias Schwerdtfeger werden in der kommenden Saison für die Reserve des TV Cloppenburg spielen. Das gab Markus Gabler bekannt.

TSG Burg Gretesch - TV Cloppenburg II 27:46 (12:20). Würdiger Abschluss einer tollen Laufbahn: Cloppenburgs Spielertrainer Frank Heinen ließ in seinem letzten Spiel noch einmal alte Klasse aufblitzen und erzielte zwölf Tore. „In der letzten Woche ist mir nichts gelungen, diesmal hat alles geklappt“, sagte er und freute sich über einen „perfekten Samstag“. Schließlich wurde er auf dem Frühlingsball des TVC in der Stadthalle auch noch zum Sportler des Jahres gewählt.

Am Nachmittag hatte sein Team ein gutes Spiel gezeigt. „Wir haben von Beginn an die richtige Einstellung an den Tag gelegt“, sagte Heinen. Nach einem anfänglichen Abtasten hatte der TVC das Heft in die Hand genommen und sich abgesetzt.

„Ausschlaggebend war, dass wir gut gestanden haben und schnell nach vorne gekommen sind“, sagte Heinen. „Burg Gretesch hatte große Probleme in der Rückwärtsbewegung.“ Und so beendeten die Haudegen Heinen, Thomas Otten, Ralf Breher und Frank Steller ihre Laufbahn mit einem Kantersieg.

TVC II: Steller, Debbeler - Vaske (6), Breher (7), Gadow (4), Heinen (12), Abeln (1), Gerhards (1), Lammers (7), Westendorf (8), Pister.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.