Harkebrügge Neuer Vorsitzender des Harkebrügger Sportvereins ist Hubertus Ideler. Der bisherige Stellvertreter trat auf der Generalversammlung am Freitagabend im Landgasthof Block die Nachfolge von Werner Tholen an, der nach vierjähriger Amtszeit nicht wieder für das Amt kandidierte. „Nach sechs Jahren Kassenwart, zwei Jahren als 2. Vorsitzender und vier Jahren als Vorsitzender soll es gut gewesen sein. Nun ist es Zeit für einen Generationswechsel“, sagte Tholen zum Abschied. Er werde aber dennoch den Vorstand mit Rat und Tat unterstützen. „Ich trete ein schweres Erbe an. Der scheidende Vorsitzende hat den Verein hervorragend geführt und federführend zur Neuausrichtung des Vereins beigetragen“, meinte Ideler.

Zum neuen Stellvertreter wurde Thorsten Thomann gewählt. Das Schriftführer-Amt übernahm Sebastian Schroer von Katrin Neumann, die nach sechsjähriger Amtszeit nicht wieder kandidierte. Herrenobmann ist Andreas Eirich, Jugendobmann Bernd Oldenburg, Besitzer sind Beate Dirks, Andreas Teuber und Matthias Beelmann.

Der sportliche Höhepunkt beim Harkebrügger Sportverein war im abgelaufenen Vereinsjahr 2017 die Sportwoche. Darauf verwies der scheidende Vorsitzende Tholen. Aber auch der Sportlerball war wieder ein großer Erfolg, was sich auch im sehr guten Besuch niederschlug. Beim Kleinen HSV, der in zwei Jahren auf eine 100-jährige Tradition zurückblicken kann, lief der Spielbetrieb reibungslos. Die Verbindlichkeiten konnten im Vereinsjahr 2017 weiter reduziert werden, teilte Kassenwart Christian Werner mit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Sportlich und finanziell ist bei uns alles im grünen Bereich“, erklärte der neue Vorsitzende Hubertus Ideler. Das sei insbesondere den vielen freiwilligen Helfern und Übungsleitern zu verdanken. Die Mitgliederzahl hat sich leicht erhöht.

Erfreulich sei gewesen, dass in der Saison 2016/17 alle Jugendmannschaften wieder am Spielbetrieb teilnehmen konnten, so Jugendobmann Matthias Beelmann. Bei so vielen Mannschaften sei es aber dringend erforderlich, dass man weitere Sportplätze zur Verfügung habe, betonte Ideler. Derzeit stehen zwei Plätze im Waldstadion zur Verfügung. Das sei zu wenig, so der neue Vorsitzende. Der Vorstand sei am Ball, um das Problem zu lösen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.