+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Unfall Bei Bremerhaven
Mercedes rast in Stauende – A27 voll gesperrt

Harkebrügge Große Ereignisse werfen beim Harkebrügger Sportverein ihre Schatten voraus. Im kommenden Jahr besteht der „Kleine HSV“ hundert Jahre. Das soll entsprechend groß gefeiert werden. Damit alles klappt, wurde eine Task-Force-Gruppe gebildet, die sich um die Organisation und Materialbeschaffung kümmert“, erklärte der zweite Vorsitzende Torsten Thomann auf der Generalversammlung im Landgasthof Block.

Die Gruppe benötigt Bilder, Artikel und andere Materialien, die einen Beitrag zum Jubiläum leisten können. Diese können auf der Homepage des Vereins oder auf der Facebook-Seite „SV Harkebrügge - 100 Jahre“ übermittelt werden. Wer das persönlich tun möchte, kann dies auch bei Uwe Villwock oder Tanja Rastedt.

Eine weiterer Baustein ist die Erweiterung der Sportplätze beim „Waldstadion“. „Die Pachtverträge mit dem Eigentümer sind unter Dach und Fach. Der Erweiterung an der Straße Am Walde steht nichts mehr im Wege. Die Baugenehmigung des Landkreises liegt mit Auflagen vor. Allerdings ist seitens der Gemeinde Barßel hierfür noch eine Bauleitplanung erforderlich“, so Bernd Börg, der das Projekt federführend begleitet. Das könne bis zu zwölf Monate dauern. Fest steht, dass nicht vor Abschluss der Bauleitplanung mit dem Bau begonnen werden darf. Zur Finanzierung der Platzerweiterung hat der Verein ein Spendenkonto eingerichtet. Zudem hofft der Verein auf Hilfe der Bürgerstiftung. „Es gibt schon eine Reihe von Sponsoren, die mit einer beachtlichen Summe das Bauprojekt unterstützen werden“, erklärte Werner Schulte, dritter Vorsitzender des Vereins.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Rückblick auf das abgelaufene Jahr musste der Vorstand einen leichten Rückgang beim Besuch der Sportwoche zur Kenntnis nehmen. „Hier müssen wir den Hebel ansetzen“, resümierte Thomann. Als fröhliche Ereignisse waren allerdings der Sportlerball und der kleine Weihnachtsmarkt in Harkebrügge zu verbuchen.

Er bedankte sich bei den Übungsleitern, Schiedsrichtern, den Platzwarten, den Bandenbauern, Elektrikern, Sponsoren und allen Mitgliedern, die bei den vielen Arbeitseinsätzen dabei waren. „Sportlich und finanziell ist bei uns alles im grünen Bereich“, erklärte der stellvertretende Vorsitzende. Das Darlehen konnte weiter getilgt werden. Als Werbeaktion für den Verein ist vom 28. bis 30. Juni eine dreitägige Fußballschule des 1. FC Köln geplant.

In ihren Ämtern wurden indes Torsten Thomann als zweiter Vorsitzender, Andreas Eirich als Herrenobmann und Christian Werner als Kassenwart bestätigt. Neue Beisitzer sind Marlies Deddens und Bastian Oltmanns.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.