Friesoythe /Bad Bentheim Am Sonntag reist der Fußball-Landesligist Hansa Friesoythe zum zweiten Auswärtsspiel in der laufenden Punktspielserie. Diesmal geht es zum SV Bad Bentheim. Der Anpfiff der Begegnung ist um 16 Uhr.

Der Kurort im Landkreis Grafschaft Bentheim ist alles andere als ein Katzensprung von der Eisenstadt entfernt. „Gute zwei Stunden Anreisezeit werden wir wohl einkalkulieren müssen“, sagte Hansa Friesoythes Co-Trainer Henrik Hoten.

Doch die Friesoyther hoffen nicht nur auf freie Straßen, sondern auch auf eine reiche Beute. Aber die Jagd nach den drei Punkten könnte sich zu einem echten Geduldsspiel entwickeln. „Ich erwarte ein ähnliches Spiel wie gegen den TuS Pewsum. Auch der SV Bad Bentheim wird versuchen, in der Defensive kompakt zu stehen“, ist sich Hoten sicher. Um den Bad Bentheimer Abwehrriegel zu knacken, haben sich er und der Cheftrainer Hammad El-Arab im Training einiges einfallen lassen. Gerade in der Mittwochseinheit wurde intensiv trainiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wieder leicht mittrainiert haben in dieser Woche der Spanier Miguel Garcia und Trung Pham. Weiterhin auf der Verletztenliste stehen Denis Bröring und Torhüter Florian Johanning. Letzterer hatte sich die Schulter ausgekugelt.

Die Vorgehensweise für Sonntag steht bereits fest. Mit einer hohen Laufbereitschaft und mit viel Ballbesitz will Hansa die Bad Bentheimer auf Trab halten. Ihr letztes Spiel verlor die Mannschaft aus der Grafschaft beim Titelmitfavoriten Kickers Emden 0:4 (0:1).

Einer der bekanntesten Akteure beim Aufsteiger ist Sebastian Schmagt. Der Angreifer ist neu und kam vom SC Spelle-Venhaus. Schmagt bringt Oberligaerfahrung mit. Für den SC Spelle-Venhaus bestritt er 22 Einsätze in der Oberliga. Noch mehr Einsätze wären es gewesen, wenn der 25-Jährige nicht den größten Teil der Saison 2014/2015 wegen eines Kreuzbandrisses verpasst hätte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.