KREIS CLOPPENBURG Die A-Junioren-Fußballer Hansa Friesoythes haben den Einzug ins Bezirkspokal-Halbfinale geschafft. Der Landesligist gewann am Sonnabend bei der SG Strudden/Burhafe mit 4:3 (2:1). Ebenfalls unter die letzten Vier dribbelte sich der BV Cloppenburg. Die Meiler-Elf setzte sich daheim gegen den TV Jahn Delmenhorst mit 2:1 durch.

A-Junioren, Bezirkspokal-Viertelfinale: SG Strudden/Burhafe - Hansa Friesoythe 3:4 (1:2). Die Spielgemeinschaft erwischte vor 150 Zuschauern den besseren Start und ging verdient in Führung (5.). Drei Minuten später vergab Lukas Ostermann die Riesenchance zum Ausgleich. Er brachte das Kunststück fertig, den Ball am leeren Tor vorbeizuschieben. Sein Teamkollege Marcel Zakrzewski machte es besser. Er netzte eine Vorlage Ostermanns zum 1:1 ein (9.). In der 23. Minute erzielte Ostermann sogar das 2:1. Die Führung war aber glücklich, da der Gastgeber mehr vom Spiel hatte.

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Friesoyther hellwach. Ostermann erhöhte nach einer Flanke von Alysson De-Lima mit seinem zweiten Treffer auf 3:1 (55.). Im Anschluss drehte Zakrzewski auf. Er traf nach einem Solo zum 4:1 (63.). In der Schlussphase mobilisierte die SG Strudden/Burhafe noch einmal alle Kräfte. Innerhalb von zehn Minuten (75., 85.) verkürzte sie auf 3:4. Danach ließen die Gäste allerdings nichts mehr anbrennen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hansa Friesoythe: Malke - De-Lima (60. Cloppenburg), Tholen, Wilken, Looschen, Metzger (46. Renken), Serin, Ostermann (64. Yasin), Göken, Yenipinar, Zakrzewski.

BV Cloppenburg - TV Jahn Delmenhorst 2:1 (0:1). Der BVC lieferte im ersten Abschnitt eine schwache Leistung ab. „Wir waren in der Vorwärtsbewegung zu unkonzentriert. Außerdem fanden unsere Pässe keine Abnehmer“, ärgerte sich BVC-Coach Andreas Meiler. Folgerichtig lief seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit einem 0:1-Rückstand hinterher.

Im zweiten Abschnitt waren die Cloppenburger besser. Sie spielten druckvoller. Der bärenstarke Tim Jost erzielte per Foulelfmeter den längst überfälligen Ausgleich (66.). In der 73. Minute markierte Khaled El-Kassar mit einem Abstauber den 2:1-Endstand.

BV Cloppenburg: Brozmann - Wilken, Kalvelage, Wichmann, Büssing, Alakus, Jost, El-Kassar, Abramczyk (53. Beifuß/86. Südbeck), Abornik, Jansen (67. Abramczyk),

C-Junioren, Landesliga: BV Cloppenburg - Kickers Emden 10:1 (4:0). Die Cloppenburger waren haushoch überlegen. Sie führten bereits zur Pause durch Tore von Daniel Fink (5.), Daniel Utwich (13.) und Janino Winterstein (14., 28.) mit 4:0.

Nach dem Seitenwechsel münzten die Cloppenburger ihre Überlegenheit in weitere Erfolge um. Beste Spieler auf Seiten des BVC waren Henrik Averbeck sowie Innenverteidiger Daniel Webert. Cloppenburgs Trainer Dirk Wichmann lobte nach Spielende die entschlossene Spielweise seiner Mannen. „Wir haben die Kickers früh unter Druck gesetzt und sie so zu Fehlern gezwungen“, sagte er.

Tore: 1:0 Fink (5.), 2:0 Utwich (13.), 3:0, 4:0 Winterstein (14., 28.), 5:0 Averbeck (37.), 6:0 Patrick Otten (54.), 7:0 Pascal Otten (60.), 8:0 Averbeck (62.), 9:0 Patrick Otten (64.), 10:0 Averbeck (69.), 10:1 Haberts (70.).

BV Cloppenburg: Nuxoll - Kruse (41. Geisler), Pascal Otten, Patrick Otten, Fink, Douwes, Webert, Schander, Utwich (46. Mupotaringa), Averbeck, Winterstein (49. Tönnies).

Bezirksliga: Hansa Friesoythe - VfB Oldenburg II 0:2 (0:2). Im Spitzenspiel der Bezirksliga musste der Gastgeber und Tabellenführer schnell erkennen, dass an diesem Sonnabendnachmittag die VfB-Reserve aus Oldenburg einfach besser war. Hansa-Trainer Alexander Woloschin lobte die Gäste. „In der ersten Halbzeit war Oldenburg die klar Spiel bestimmende Mannschaft. Die 2:0-Führung ging völlig in Ordnung“, berichtete der Trainer.

Per Foulelfmeter (16.) und kurz vor der Pause mit einem Fernschuss aus 20 Metern trafen die Gäste, die sich nach dem Seitenwechsel aber einem nun ebenbürtigen Gegner ausgesetzt sahen. So scheiterte Tobias Franzen mit einem Freistoß in der 52. Minuten am glänzend reagierenden VfB-Torwart. Frank Waden fand sechs Minuten später ebenfalls im Keeper der Gäste seinen Meister. Ein Anschlusstor in dieser Phase hätte vielleicht neue Kräfte geweckt.

So aber siegte Oldenburg, das ebenfalls noch gute Chancen ausließ, und verkürzte als Tabellenzweiter den Abstand zum Spitzenreiter Friesoythe auf jetzt drei Punkte, hat aber zwei Spiele weniger absolviert als Hansa.

VfL Löningen - SV Höltinghausen 1:1 (1:1). In einem guten Spiel gingen die Gäste in der 17. Minute in Führung. Doch nur fünf Minuten später erzielte Löningens Robin van Gasteren den Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf gelang es beiden Seiten nicht mehr, weitere Treffer nachzulegen.

Tore: 0:1 (17.), 1:1 van Gasteren (22.).

VfL Löningen: Hellmann - Ostermann, Kleene, Krause, Getmann, Wienken, Niemeyer (36. Olewicki), Hartke (43. Schnieders), van Gasteren, Diekmann (27. Felix Brundiers/64. Hannes Brundiers), Lübke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.