FRIESOYTHE Fußball-Bezirksligist SV Hansa Friesoythe wird ohne Trainer Uwe Villwock in die Spielzeit 2008/2009 gehen. Das teilte Norbert Berssen, Mitglied des Fußballvorstands des Vereins, am Sonntag mit. Der Verein habe Villwock in einem „fruchtbaren und freundschaftlichen Gespräch“ mitgeteilt, dass Hansa nach dem Ende der Saison 2007/2008 ohne ihn weiterarbeiten wolle. Noch am Freitagabend habe der erst zu dieser Spielzeit verpflichtete Trainer die Mannschaft von den Plänen des Vereins unterrichtet.

Die Entscheidung sei unabhängig von der derzeitigen sportlichen Situation – Hansa belegt nach einem bisher enttäuschenden Saisonverlauf Platz elf – getroffen worden, sagte Berssen. „Wir planen einen Neuaufbau und haben dazu ein Konzept ausgearbeitet“, sagte er. Der Verein wolle verstärkt einheimische Spieler beziehungsweise Spieler, die Hansas Jugendabteilung durchlaufen haben, in die Bezirksliga-Mannschaft integrieren. „Wir glauben, dass dies am besten mit einem neuen Trainer möglich ist. Das spricht aber in keinster Weise gegen Uwes Qualitäten“, sagte Berssen. Zugleich unterstrich er ausdrücklich, dass weder Sponsoren abgesprungen seien noch finanzielle Probleme zum Umdenken geführt hätten.

Einen Nachfolger für den aus Harkebrügge stammenden Coach habe der Verein gleichwohl noch nicht an der Angel. „Wir stecken derzeit in der Findungsphase“, sagte das Vorstandsmitglied. Zugleich stellte er klar, dass der neue Trainer im Wesentlichen das Gesicht des Kaders für die kommende Saison bestimmen werde. „Da werden wir ihm nicht reinreden“, sagte Berssen. Überdies würden Spieler wie Daniel Herbergs, Nikolaj Kondratjuk oder Matthias Gertje, die nicht aus der unmittelbaren Umgebung Friesoythes stammen, trotz der neuen Vereinsstrategie nicht vom Hof gejagt: „Wir haben diese Spieler ja mit viel Mühe und Liebe verpflichtet“, begründete Berssen. Unterdessen war Villwock am Sonntagabend für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.