KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG - Zum Jahresauftakt erwartet die Bezirksliga-Fußballer des BV Garrel eine harte Nuss: Der Tabellenfünfte tritt am Sonntag beim Dritten SV Bad Bentheim an (Anpfiff: 14 Uhr). Eine Stunde später feiert der BV Cloppenburg II Premiere im Jahr 2005. Der Heimgegner im Kreis-Derby heißt Hansa Friesoythe.

SV Bad Bentheim – BV Garrel. „Die Vorbereitung war wie das Wetter: schlecht.“ Für Garrels Trainer Leo Wieborg kam die Winterpause zum falschen Zeitpunkt. Nur ein Testspiel (0:3 gegen den Bezirksklassisten BW Lüsche) absolvierte das Überraschungsteam der Hinrunde. „Wir wissen nicht, wo wir stehen“, sagt der Coach. Zudem weisen vor dem sonntäglichen Spiel einige seiner Akteure Trainingsrückstand auf oder sind verletzt. So zum Beispiel Thorsten Gelhaus (Grippe), Jens Faske (Bänderriss) und Daniel Raker. Dennoch gibt es auch Positives. Neu im Kader sind die beiden Mittelfeldspieler Kai Kutscher vom Kreisklassisten Delmenhorster TB und Wolfgang Doms vom Nord-Bezirksligisten TSV Großenkneten. Einen Platz in der Startformation haben sie aber noch nicht sicher. Beim Tabellendritten vertraut Wieborg seinem Erfolgsrezept der vergangenen Spiele: „Kontrolliert nach vorne spielen und hinten gut stehen.“

BV Cloppenburg II – Hansa Friesoythe. Nach der jüngsten 0:2-Pleite bei der SG Freren und dem Abrutschen auf einen Abstiegsplatz redet Hansa-Trainer Bernd Meyer Tacheles: „Ich werde einige Umstellungen vornehmen. Von manchen Spielern war ich sehr enttäuscht. Es hat die Leidenschaft gefehlt.“ Knackpunkt war aber eher die mangelnde Chancenverwertung. „Die muss gegen den BVC II besser werden“, sagt der Coach und schiebt den Gastgebern die Favoritenrolle zu. „In einem Derby gibt es keine Favoriten“, antwortet ihm sein Gegenüber Mario Neumann. Dieser lobt die Hanseaten in den höchsten Tönen: „Sie sind viel stärker als es ihr Tabellenplatz aussagt.“ Dennoch dürfte ihm nicht verborgen geblieben sein, dass Friesoythe gerade in der Abwehr sehr anfällig ist – zumal wenn Christian Neidhart nicht dabei ist. Und auch am Sonntag ist der Einsatz des Hansa-Liberos fraglich, denn er laboriert an einer Achillessehnen-Verletzung. „Ansonsten sind alle an

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bord“, sagt Meyer. Gleiches gilt für Neumann. Welche Verstärkung die Cloppenburger Reserve aus der „Ersten“ bekommt, sei derweil noch offen. Ob nun ein oder mehrere Oberliga-Spieler eingesetzt werden – Meyer ist das „völlig egal“. „Mit einem Punkt bin ich schon zufrieden“, beteuert er. Die Partie sei ohnehin nur die Kür vor der Pflicht. Viel wichtiger sei das folgende Rückspiel gegen Freren. „Das ist das Schlüsselspiel“, betont der Friesoyther Coach. „Das müssen wir gewinnen.“

Olaf Ulbrich Kanalmanagement (Ltg.) / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.