Halen Einen Doppelerfolg für die Schützenbruderschaft Halen und das Ehepaar Wegmann gab es beim Emsteker Gemeindekönigschießen in Halen. Franz-Josef Wegmann ist König der Könige der Bruderschaften aus der Gemeinde Emstek. Beim Wettbewerb der Königinnen hatte Ehefrau Doris das beste Schießergebnis und sicherte sich so den Gemeindeköniginnentitel.

Zum bereits 27. Mal ermittelten die amtierenden Schützenkönige und -königinnen der fünf Bruderschaften aus der Gemeinde Emstek nun im Wettkampf ihre Gemeindemajestäten. Gastgeber des diesjährigen Gemeindekönigschießens war die Schützenbruderschaft Halen. Das Reglement sieht vor, dass die amtierenden Könige mit dem Kleinkalibergewehr im angestrichenen Anschlag schießen, während die Königinnen im aufgelegten Anschlag schießen.

Über den sehr guten Besuch der Veranstaltung freute sich Brudermeister Ludger Thien bei der Begrüßung der Gäste. Neben den königlichen Hoheiten der Gemeinde Emstek konnte Thien auch Bürgermeister Michael Fischer begrüßen, der nach dem Wettbewerb auch die Siegerehrung vornahm. Mit starken Abordnungen unterstützten die Schützenschwestern und Schützenbrüder der Emsteker Bruderschaften ihre Majestäten beim Königsschießen.

Bei der Siegerehrung knisterte es vor Spannung im voll besetzten Schützenhaus. Bürgermeister Michael Fischer nahm zunächst die Siegerehrung der Königinnen vor. Maria Niehaus aus Höltinghausen belegte den fünften Platz. Den vierten Platz holte Claudia Ideler von der Bruderschaft Emstek. Sandra Menke-Kathmann von der Bruderschaft Schneiderkrug sicherte sich den dritten Platz. Vizekönigin wurde Ina Otten von der Bruderschaft Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor (HoKeBü).

Bei den Halener Schützen brach jetzt großer Jubel aus, denn ihre Königin Doris Evers-Wegmann konnte nur noch die Siegerin sein. Mit 28 Ringen hatte sie das beste Schießergebnis aller teilnehmenden Majestäten und wurde so Gemeindekönigin.

Den fünften Rang in der Wertung der Könige belegte Arnold Niehaus von der Bruderschaft Höltinghausen. Der vierte Platz ging an den Emsteker König Clemens Ideler. Christoph Otten von der Bruderschaft HoKeBü belegte den dritten Platz. Als Michael Menke als Vizekönig ausgerufen wurde, hielt es die Anhängerschar aus Halen nicht mehr auf den Plätzen. Das Double war geglückt. Ihr König Franz-Josef Wegmann war der Sieger des Abends und damit König der Könige aus der Gemeinde Emstek.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.