Emstek /Altenoythe Die Bezirksliga-Fußballer des SV Altenoythe haben am Sonntag ihr Auswärtsspiel beim SV Emstek 3:0 gewonnen. Zur Pause hatte es noch 0:0 gestanden. Nach dem Bezirkspokalspiel in Bösel (5:3 nach Elfmeterschießen) hatte Altenoythes Spielertrainer Steffen Bury sein Team auf zwei Positionen umgestellt. Für Andre Brünemeyer verteidigte Daniel Raker, während Bernd Abeln im Mittelfeld Andreas Vogel ersetzte.

Emsteks Trainer Torsten Meyer hatte die Rotationsmaschine nach der 1:4-Pleite daheim gegen den BV Essen angeworfen. Es rückten unter anderem die Spieler Sebastian Sander, Johannes Pleye und Dennis Ruholt in die Startformation.

Die Mannschaften waren bemüht, in den Tritt zu kommen. Dies gelang zunächst nur dem SVA, der sich einige gute Möglichkeiten erspielen konnte. Erst nach dem Seitenwechsel kamen die Emsteker zu dicken Chancen. Die erste Möglichkeit vergab Dennis Vaske (52.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach einer knappen Stunde bekamen die Gäste – Marcus Kunisch hatte Bernd Lübbehüsen regelwidrig zu Fall gebracht – einen Elfmeter zugesprochen. Bury verwandelte sicher zur Führung. Im Anschluss drehte Emstek kurzzeitig auf. Niklas Thoben scheiterte jedoch an Wittstruck (65.), und Vaske jagte den Ball aus guter Distanz über das Tor (66.).

Dann war es vorbei mit der Emsteker Herrlichkeit. Altenoythe schraubte das Ergebnis dank der Tore von Lübbehüsen (73.) und Lando Matantu (82.) auf 3:0.

Emsteks Torhüter Björn Klausing war enttäuscht. „Den Auftakt hatten wir uns natürlich ganz anders vorgestellt. Wir müssen uns in den nächsten Spielen steigern“, sagte er. Altenoythes Kapitän Stefan Brünemeyer war dagegen zufrieden. „Wir haben eine ganz passable Leistung hingelegt“, freute er sich.

Tore: 0:1 Bury (63., Foulelfmeter), 0:2 Lübbehüsen (73.), 0:3 Matantu (82.).

SV Emstek: Klausing - Nöh, Pleye, Kunisch, Stefan Niemann (77. Bornhorst), Feldhaus, Middendorf (81. Michael Niemann), Vaske, Ruholt, Thoben, Sander.

SV Altenoythe: Wittstruck - Steenken, Raker, Cuper, Müller, Abeln, Marc Brünemeyer, Stefan Brünemeyer, Banemann (87. Andre Brünemeyer), Bury (79. Matantu), Lübbehüsen (84. Bensch).

Schiedsrichter: Lasse Braun (Ganderkesee).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.