Cloppenburg Richtig was los war in der Cloppenburger Halle an der Leharstraße während der Jugendfußball-Turniere Blau Weiß Galgenmoors. Am Wochenende waren mehr als 60 Mannschaften in den Altersklassen G- bis D-Junioren auf die Jagd nach Punkten und Pokalen gegangen. Sie markierten 380 Tore.

Den Anfang machten am Samstag die E-Junioren. In der Leistungsstufe II sicherte sich der SV Bethen II den Sieg, während in der Leistungsstufe I der VfL Löningen im Finale gegen den SV Höltinghausen knapp mit 2:1 die Oberhand behielt. Anschließend eroberten die D-Junioren das Spielfeld. In dem internen Turnier BW Galgenmoors und des Kooperationspartners DJK Stapelfeld traten sechs Mannschaften an. Erwartungsgemäß sicherte sich die erste Mannschaft der Blau-Weißen den ersten Platz.

Sonntagvormittag machten die Jüngsten den Anfang. 16 G-Junioren-Mannschaften traten in zwei Leistungsstufen an, um Medaillen und Pokale des Autohaus-Südbeck-Cups zu gewinnen. In der Leistungsstufe II bezwang der BV Varrelbusch im Endspiel den SV Peheim, wofür er mit Werder-Bremen-Fanpaketen belohnt wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Leistungsstufe I sahen die Zuschauer ein enges Finale zwischen den Sportfreunden Sevelten und dem SC Sternbusch. In der regulären Spielzeit traf der SCS buchstäblich in letzter Sekunde zum 2:2, ehe die Sportfreunde im anschließenden Siebenmeterschießen die besseren Nerven bewiesen. Neben der Trophäe erhielten die Sevelter im Rahmen der Volkswagen-Aktion „Kids am Ball“ 20 Karten für die Bundesliga-Partie Werder Bremen gegen den 1. FC Köln Mitte Dezember. Martina Bruns (Volkswagen) und Udo Schene (Autohaus Südbeck) überreichten die Tickets an die aufgeregten Kinder.

Die F-Junioren beschlossen den Turniermarathon. Sparta Werlte gewann in der Leistungsstufe den Otto-Kuper-Bau-Cup im Endspiel gegen den SV Emstek. In der zweiten Leistungsstufe war der BV Garrel II im Endspiel gegen den SC Sternbusch erfolgreich.

Die Cheforganisatoren Andreas Borchers und Klaus Moss zogen ein positives Fazit zum Turnierende: „Wir haben das Mammutprogramm mit 120 Spielen gut bewältigt. Die Partien verliefen allesamt fair, und die Stimmung in der Halle war gut.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.