KREIS CLOPPENBURG Für die Blau-Weißen war es bereits die zweite Saisonniederlage. Ramslohs Reserve gewann dafür gleich mit 7:0.

Von Wilhelm Berssen KREIS CLOPPENBURG - Die Tischtennisspielerinnen des Landesligisten BW Ramsloh haben am Wochenende ihr Heimspiel gegen OSC Damme mit 3:8 überraschend deutlich verloren. In den Bezirksligen und -klassen lief es für die Cloppenburger Teams dafür richtig gut.

Frauen, Landesliga Weser-Ems: Blau-Weiß Ramsloh – OSC Damme 3:8. Große Ernüchterung herrschte nach der zweiten Saisonniederlage bei BW Ramsloh: Zwar waren sich die Saterländerinnen der Schwere der Aufgabe gegen Damme bewusst, doch hatten sie nicht mit einer solch deutlichen Niederlage gerechnet. Bereits nach zweimal 0:3 in den Doppeln saß der Schock bei den Ramslohern tief. Zwar konnten Anne Hüntling, Ina Maar und Anastasia Gorodilow je ein Einzel für sich entscheiden, doch in der Mehrzahl der Einzelspiele beherrschten die Dammer klar die Szene. Auch im nächsten Spiel wartet mit dem Süderneulander SV ein ganz dicker Brocken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga Süd: SV Molbergen II – TV Deichhorst 7:4. Mit etwas Mühe konnte die Molberger Reserve ihren zweiten Bezirksliga-Erfolg landen. Nach 1:1 in den Doppeln hatten die Gäste in der ersten Einzelrunde ein klares Übergewicht. Lediglich Petra von Höven-Bockhorst konnte punkten. Im zweiten Durchgang klappte es besser. Neben der Teamchefin entschieden jetzt auch Maria Fredeweß, Stephanie Reckmann und Marion Busse ihre Partien für sich. Mit 11:9 im fünften Satz machte das Doppel Fredeweß/Busse den Sack zu.

2. Bezirksklasse: BW Ramsloh II – SV Harkebrügge 7:0. Das junge Ramsloher Team sorgte auch im zweiten Spiel für Furore. Trotz der größeren Routine und vieler Satzgewinne mussten die Gäste ohne Ehrenpunkt die Heimreise antreten.

Männer, 1. Bezirksklasse: Cloppenburg/Vechta, SV PeheimBW Langförden IV 9:4. Die Peheimer Routiniers feierten einen gelungenen Auftakt. In der letzten Saison hatten sie gegen den Mitaufsteiger zwei Niederlagen kassiert. Diesmal aber gelang mit einem auch in der Höhe verdienten Sieg die Revanche. Matchwinner waren  Horst-Dieter Dicke, Heiner Einhaus und Hermann Kleymann, die jeweils beide Einzel gewannen.

SV HöltinghausenSV Falke Steinfeld 5:9. Die Gäste bauten ihren Vorsprung aus den Doppeln (2:1) kontinuierlich aus. Einzelsiege von Martin Meckelnborg, Aloys Pöhler, Frank Berlin und Dieter Thoben waren für den SV Höltinghausen einfach zu wenig für einen Gesamterfolg.

TTC Staatsforsten – SV Grün-Weiß Mühlen 9:3. Mit einem eindrucksvollen Sieg setzte sich der TTC Staatsforsten an die Tabellenspitze der 1. Bezirksklasse. Die 2:1-Doppelführung bauten die Staatsforster durch fünf Einzelsiege in Folge auf 7:1 aus, bevor die Gäste zu ihren Ehrenpunkten kamen. Christian Witte und Markus Vilas banden mit ihrem jeweils zweiten Tagessieg den Sack zu.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: SV GehlenbergTTV Cloppenburg II 5:9. Machtlos mussten sich die routinierten Gehlenberger in einem hart umkämpften Match der Spielkunst der jungen Cloppenburger Mannschaft ergeben. Nach 2:1 in den Doppeln gelang lediglich Wilfried Meemken, Günther Hellmers und Bernd Meemken je ein Einzelsieg. Beim TTV blieben Willi Weikum und Christoph Tapke-Jost ohne Niederlage.

TTV Cloppenburg II – BV Essen II 8:4. Besonders die erste Hälfte des Spiels dominierten die in Bestbesetzung angetretenen Kreisstädter deutlich gegen den Favoriten aus Essen. Sie gingen mit nur wenigen Satzverlusten mit 7:2 in Führung.

Danach versuchten die Essener noch einmal alles, doch die ungeschlagenen Willi Weikum und Christoph Tapke-Jost führten den TTV Cloppenburg zum sicheren Sieg.

Kreisliga: BW Ramsloh II – SV Hansa Friesoythe 8:8. Dank der stärkeren Doppel retteten die Ramsloher ein leistungsgerechtes Unentschieden. Einen besonders starken Eindruck hinterließ Waldemar Asnaimer bei seinem Einzelsieg gegen Erhard Sternberg und bei den Doppeln an der Seite von Ingo Wilkens sowie Dennis Klöver, der im Einzel und Doppel ungeschlagen blieb. Bei den Gästen gewannen Jens von Garrel und Martin Glup je zwei Einzel.

1. Kreisklasse: BV NeuscharrelSTV Sedelsberg 3:9. Aufsteiger Sedelsberg setzte beim Nachbarn in Neuscharrel ein deutliches Zeichen. Das obere Paarkreuz wurde klar von Gerd Dumstorff und Dietmar Veit beherrscht. Auch Daniel Deters an Position drei blieb ohne Niederlage. Für Neuscharrel waren Hans-Werner Schnieders und Heinz Sandmann je einmal erfolgreich.

SV Gehlenberg-Neuvrees II – SV Höltinghausen III 3:9. Überraschend deutlich hatte Gehlenberg gegen Höltinghausen III das Nachsehen. Lediglich Heinz Berssen präsentierte sich mit drei Punkten im Einzel und Doppel in Topform. Bei den Gästen waren Frank Wollgast und Martin Rieger doppelt erfolgreich.

2. Kreisklasse: BV Essen III – SV Höltinghausen IV 6:6. Alle Punkte durch Kilzer! Für Essen gewannen Vater Hermann und Sohn Rainer Kilzer nicht nur alle Einzel, sondern gemeinsam auch zwei Doppel. Höltinghausen war mit Ansgar Lüske und Helmut Mählmann im unteren Paarkreuz besser besetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.