Sedelsberg „Es ist ein Super-Sportlerball. Solch eine rauschende Ballnacht hat der FCS schon seit Jahren nicht mehr erlebt“, freute sich Karsten Brinkmann, Vorsitzender des FC Sedelsberg. Der Sportverein feierte am Sonnabend seinen Sportlerball mit weit über 200 Gästen und Sportlern im Canisiushaus. Dazu hatte die ausrichtende Mannschaft, die Damenmannschaft, gemeinsam mit dem Vorstand den gesamten Saal in den Vereinsfarben rot-weiß ausgeschmückt. Unter den Gästen hieß der FC-Vorsitzender unter anderem den FCS-Präsidenten Helmut Niehaus, Saterlands Bürgermeister Hubert Frye sowie den Kreisspielausschussvorsitzenden Franz-Josef Herbers willkommen. Für eine prächtige Stimmung und gute Laune auf dem Sportlerball sorgte schließlich die Teddys Partyband aus Ostfriesland.

Danke sagte Karsten Brinkmann den Helfern, die das Pfarrheim hergerichtet und eine reichhaltige Tombola zusammengetragen hatten. Mit einem Ehrentanz eröffnete der noch amtierende Sportler des Jahres Dieter Thoben mit seiner Ehefrau Martina den Tanzabend.

Um kurz vor Mitternacht als die Stimmung auf dem Siedepunkt war, traten Präsident Niehaus und Vorsitzender Brinkmann ans Mikrofon und baten die Feiernden um Aufmerksamkeit, als sie für 25-jährige Vereinstreue zum FCS – wobei hier erst die Zeit ab 18 Jahren zählt – Manfred Focken sowie Franz Osterwick mit einer Ehrenurkund und der goldenen Ehrennadel des FCS ehrten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann wurde es ganz still im Festsaal, denn schließlich galt es jetzt noch, den „Sportler des Jahres 2014/15“ zu ehren. Eine äußerst schwierige Aufgabe ist es, alljährlich für die elf Vertreter der einzelnen Mannschaften gemeinsam mit dem Vorstand als Jury diese Person auszuwählen. „In diesem Jahr war nur ein Wahlgang erforderlich, denn der Sportler des Jahres wurde mit überwältigender Mehrheit im ersten Wahlgang aus drei Kandidaten gewählt“, stellte Niehaus heraus und begann, den Sportler des Jahres zu charakterisieren. „Er spielte nur für den FC Sedelsberg und zwar in der Jugend als auch bei den Herren. Er ist heute noch aktiver Fußballer und Leistungsträger im FCS. Er hat sehr viel Fußballwissen und hat sich beim Sportplatzbau unheimlich stark engagiert. Sein Herz schlägt für den FCS. Er ist seit sechs Jahren Jugendtrainer, seit 25 Jahren Schiedsrichter im Verein und arbeitet im Redaktionsteam für den Moorschuss mit,“ sagte Helmut Niehaus als längst alle im Saal wussten, wer denn jetzt gemeint war. „Es ist unser Sportkamerad Thorsten Meyer“, rief Niehaus ins Mikrofon und spontan brandete tosender Jubel auf.

Vorsitzender Karsten Brinkmann überreichte dem Sportler des Jahres Thorsten Meyer die begehrte Trophäe und an Ehefrau Simone übergab der 2. Vereinsvorsitzende Franz Osterwick einen Blumenstrauß. Nach einem Ehrentanz feierten die Sedelsberger ihren Sportler des Jahres bis in die frühen Morgenstunden.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.