+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Rauchsäule über dem Chempark
Explosion in Leverkusen - Polizei im Großeinsatz

BOKELESCH Das Ergebnis des Hobby-Fußballturnier in Bokelesch konnte sich sehen lassen. Es hatte auch bei seiner 17. Auflage nichts von seiner Anziehungskraft verloren. 14 bunt zusammengewürfelte Hobby-Mannschaften hatten es in diesem Jahr wieder auf die Pokale und ganz besonders auf den großen Wanderpokal abgesehen. Die Nase vorn hatte bei dem Turnier schließlich der Gastgeber: Die „Grashoppers“ aus Bokelesch.

Alle 14 Mannschaften - teilweise seit 17 Jahren dabei - wurden in zwei Gruppen aufgeteilt: Die Mannschaften hatten dabei so fantasievolle Namen wie „OL Stars“, "GWG United" , „Grillfuchs“, „Hartz 04“ oder „B-Kader“. Dazu kamen auch der SV Posthausen und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Strücklingen-Elisabethfehn mit einer Mannschaft., sowie „Böllerverein Wittensand" und Gastgeber „Grashoppers Bokelesch". Sie spielten gegeneinander auf dem ersten Fußballfeld während gleichzeitig die Mannschaften vom „Jugendzeltlager Saterland", „Truemen`s Cappucino", SV Potshausen, "Lalas", DRK Strücklingen-Efehn, „Krombacher Dream Team" und „Marinefunksender Ramsloh" auf dem zweiten Spielfeld ihr Glück versuchten.

In der Endrunde traf beim Spiel um den dritten Platz der „B-Kader“ auf den SV Posthausen, wobei die Posthausener treffsicher mit einem 3:2-Sieg den dritten Platz erringen konnten. Spannend war dann das Endspiel, in dem der Gastgeber „Grashoppers Bokelesch" auf das „Jugendzeltlager Saterland“ traf. Die „Grashoppers“ sicherten sich den Turniersieg mit einem 2:1. Und sicherten sich den Wanderpokal.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die ersten vier Mannschaften wurden (wie in jedem Jahr) mit Pokalen belohnt. Die drei Schiedsrichter (Horst Sydow, Theo Schlangen und Hermann Schulte) erhielten als Dank für ihre jahrelange Treue und ihre Schiri-Dienste beim Turnier etwas für das „leibliche Wohl".

Erfreulich war für alle der Wieder-Einsatz von Schiri Horst Sydow (75), der im letzten Jahr nach 15 Jahren als Schiedsrichter bei den „Grashoppern" seinen Abschied vom Hobby-Fußballturnier in Bokelesch gefeiert hatte. Doch da es an Schiedsrichtern mangelte, war er wieder dabei..

Für die Zuschauer wurde neben dem Spielfeld so einiges geboten: Von Soft-Eis, Pommes, Bratwurst/Kotelett oder Pilzen bis hin zur großen Auswahl an der Theke war alles da. Zum fünften Mal hatten die nichtfußballspielenden Grashopper-Damen ein Kaffee-Zelt errichtet, wo es Kaffee und Tee sowie selbst gebackenen „Bokelescher Kuchen" gab, den sich viele Turnierbesucher schmecken ließen.

Langeweile kam bei den Besuchern nicht auf, dafür hatten die Organisatoren schon gesorgt:. Die „Kleinen" konnten sich auf einer Riesenhüpfburg austoben und tolle „Schätze“ suchen in einem großen Sandhaufen.

Die „Großen“ dagegen konnten ihr Glück beim traditionellen „Schinkenraten“ versuchen. Adrian Waden aus Strücklingen hatte nach mehrmaligem Raten mit einer Differenz von nur 3 Gramm den „richtigen Riecher" und konnte den von der Fleischerei Kösters gestifteten Schinken mit nach Hause nehmen.

Mit einem gemütlichen Beisammensein klang das 17. Hobby-Fußballturnier in Bokelesch aus. Der Erlös soll -wie in jedem Jahr- einem guten Zweck zur Verfügung gestellt werden

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.