Goldenstedt /Thüle Der Fußball-Bezirksligist SV Thüle hat am vergangenen Wochenende sein letztes Saisonspiel verloren. Die Thüler unterlagen den Hausherren von Frisia Goldenstedt 1:3 (0:0). Dabei warteten die Gäste in Sachen Aufstellung gleich mal mit einer Überraschung auf. Sie hatten Altmeister Horst Elberfeld, der zusammen mit Raphael Opilski den SVT trainiert, im Tor aufgeboten.

Elberfeld, der als Stürmer eher für das Toreschießen zuständig ist, hinterließ im Huntestadion einen glänzenden Eindruck. „Hotte hat topgehalten“, meinte auch Opilski. Die erste Halbzeit endete nicht umsonst torlos. Für die Mannen des SV Thüle war es dennoch kein guter erster Durchgang. Ihr Abwehrspieler Dennis Meyer musste nach einem Zweikampf verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Für Meyer schickte Opilski den Abwehrstrategen Michael Macke auf das Feld. In der zweiten Halbzeit erzielte Claas Göken die Gästeführung (56.). Doch nur acht Minuten später musste Elberfeld hinter sich greifen, als Frisias Steffen Wilkens der Ausgleich gelang. Es blieb Elberfelds einziges Gegentor, denn er war an jenem Tag als Teilzeit-Torwart unterwegs. In der 70. Minute rückte der gelernte Torhüter Christian Gaak, der zuvor für Michael Macke eingewechselt worden war, zwischen die Pfosten. Elberfeld wechselte in den Sturm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Folgezeit trafen die Goldenstedter zweimal, und die Thüler schauten in die Röhre. Platz vier zum Abschluss der Saison. Damit war Opilski nur teilweise zufrieden: „Wir haben es leider in dieser Saison nicht geschafft, richtig fit zu werden. Somit klappte es auch nicht, unsere Stärken richtig auszuspielen. Für uns wäre mehr drin gewesen.“

Tore: 0:1 Claas Göken (56.), 1:1 Wilkens (64.), 2:1 Tobias Feldhaus (74., Foulelfmeter), 3:1 Albers (88.).

SV Thüle: Elberfeld - von Lewen, Latta, Wilken, Meyer (30. Michael Macke/70. Gaak), Runden, Schulte (85. Ostendorf), Johannes Göken, Tekce, Wedermann, Claas Göken.

Sr.: Bommers (Stenum).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.