Ramsloh Volles Haus am Samstag im Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen. Über 260 Sportlerinnen und Sportler von Blau-Weiß Ramsloh feierten mit zahlreichen Gästen ihre Blau-Weiße Nacht. Höhepunkt war auch in diesem Jahre wieder die Ehrung der Sportler des Jahres. Diesmal hatte sich die Jury von BW Ramsloh für die Auszeichnung einer Mannschaft des Jahres, einer Sportlerin und die eines Sportlers entschieden.

Mannschaft des Jahres wurde das Team Basketballer U 18. Vor vier Jahren kamen die ersten Spieler zum Stöbern zum Herrentraining. Nach und nach kamen mehr dazu. Ziel war es, in der Folgesaison im Spielbetrieb zu spielen und auch bestehen zu können.

Dank des enormen Zusammenhalte in der Truppe entwickelte sich die Mannschaft zu einem Erfolgsteam. Unter Trainer Jonas Plaggenborg spielen Max Geditzky, Julian Rieger, Klaas Fugel, Patrick Dumstorff, Moritz Thoben, Moritz Kruse, Tarik Hasic, Marius Deeken, Mirko Wessel, Simon Heyens und Christoph Dziallas, die BW-Vorsitzender Josef Kramer zur Mannschaft des Jahres kürte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sportlerin des Jahres wurde die Badmintonspielerin Nadja Burkhart. „Alle Erfolge unserer diesjährigen Sportlerin des Jahres aufzuzählen, würde wahrscheinlich zu lange dauern und so werde ich nur ein paar Höhepunkte erwähnen“, so Kramer. Als Jugendspielerin wurde sie Kreismeisterin im Einzel und Doppel. Dreimal hintereinander gewann sie mit der Jugendmannschaft den Bezirkspokal. Mit der Mannschaft erreichte sie den Aufstieg von der Kreisliga bis in die Bezirksliga.

„Unser Sportler des Jahres 2016 trat schon als Kind in die Tischtennis-Abteilung ein“, kündigte der Vorsitzende den nächsten Preisträger, Christian Kramer, an. 1989 nahm er erstmalig mit der Schülermannschaft an Punktspielen teil. Anschließend spielte er mehrere Jahre in der Jungen-Bezirksklasse, bevor er 1994 zunächst als Ersatzspieler in die Herrenmannschaft wechselte. Er spielte danach viele Jahre mit den Herren in der Kreisliga und Bezirksklasse. Im Jahr 2016 wurde er Kreisranglistensieger der Herren C und war Kreismeister der Senioren im Einzel und Doppel. Außerdem wurde er im vergangenen Jahr zum dritten Mal in Folge Vereinsmeister. Zurzeit strebt er mit der neu formierten gemischten Mannschaft die Meisterschaft in der 2. Bezirksklasse und den Aufstieg in die I. Bezirksklasse an.

Geehrt wurden an diesem Abend aber auch Philipp Büter, Stefan Janssen und Stefan Gerke sowie Peter Deeken für ihre besonderen Verdienste um den Sportverein Blau-Weiß Ramsloh. Bis zum Morgengrauen wurde zur stimmungsvollen Musik von DJ Null Problemo getanzt und gefeiert. Bei der großen Tombola gab es zudem tolle Preise zu gewinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.