Cloppenburg Sind nun Motivationskünstler gefragt? Die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg stehen vor den letzten zwei Saisonspielen auf Platz sechs und können sich nicht mehr verbessern. Zudem scheint auch ein Abrutschen angesichts der schweren Gegner, die die Mannschaften unter ihnen am letzten Spieltag haben, unwahrscheinlich. Dennoch erwartet Tanja Schulte, die die Cloppenburgerinnen zusammen mit Luc Diamesso trainiert, von ihrer Elf im Heimspiel an diesem Sonntag (14 Uhr) gegen den Tabellen-Achten FFV Leipzig Vollgas-Fußball. Und die Chancen stehen gut, dass die 40-Jährige nicht enttäuscht wird. Schließlich geht es für den BVC schon seit Wochen um kaum was, und dennoch ist kein Leistungsabfall zu verzeichnen. „Wir sind locker, wollen die Saison aber bestmöglich beenden“, sagt Schulte.

Im Duell mit Leipzig wird ihr fast der komplette Kader zur Verfügung stehen. Nur die angeschlagene Nina Brüggemann dürfte noch eine Partie aussetzen. Wahrscheinlich wird sie im letzten Saisonspiel am Pfingstmontag (14 Uhr) bei den dann möglicherweise schon nicht mehr vom Aufstiegsplatz zu verdrängenden Grün-Weißen Werder Bremens wieder auflaufen.

Derweil laufen hinter den Kulissen weiter Gespräche mit Kandidaten für den neuen BVC-Kader. Und nach internen Beratungen scheint nun auch der Weg frei zu sein, Verträge für die Spielzeit 2015/16 abzuschließen – auch mit den Spielerinnen des alten Kaders, die bleiben sollen. Das Gesicht des Teams wird sich aber schon ein Stück weit verändern, wollen die Cloppenburgerinnen doch ab dem Spätsommer auf jeden Fall oben angreifen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Duell mit den Leipzigerinnen, die zuletzt wie der BVC überzeugten, soll wieder mehr Zuschauer als zuletzt ins Stadion locken. Deshalb, und als Dankeschön für die Unterstützung der treuesten Fans, ist der Eintritt frei.

Freien Eintritt in den BVC-Strafraum wird es für die Gäste allerdings nicht geben. Schließlich wollen die Cloppenburgerinnen nicht nur den Zuschauern einiges bieten, sondern sich auch schon für die Startelf der neuen Saison empfehlen. Schon deshalb werden wohl keine Motivationskünste nötig sein . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.