Gehlenberg Heinrich Kramer und Heinz Pohabeln wollten gerade gehen. Sie waren an diesem Abend im Mai vergangenen Jahres die letzten Gäste in der Wirtschaft „Hütten Bernd“ in Gehlenberg. In diesem Moment betraten drei fremde Männer das Lokal. Den beiden Gehlenbergern waren diese Gestalten nicht ganz geheuer. Sie entschieden sich, noch ein wenig zu bleiben. „Sie waren gleich auffällig. Wir konnten doch den Wirt so nicht alleine lassen“, sagt der 78-jährige Heinrich Kramer. „Jetzt wegzugehen, ging einfach nicht“, ergänzt der 56-jährige Heinz Pohlabeln.

Ihr Gespür sollte sie nicht täuschen. Ein Mann des Trios verschwand plötzlich. Er hatte sich in den Lagerraum geschlichen. Laute Geräusche verrieten ihn. Wirt Bernhard Reiners und Heinz Pohlabeln schauten schnell nach, erwischten den Mann, doch der konnte flüchten. Die beiden anderen Männer wollten dann auch das Weite suchen. Doch das konnten Heinrich Kramer und Heinz Pohlabeln durch ihr gemeinsames couragiertes Verhalten erfolgreich verhindert. Sie hielten die Männer in Schacht. 20 Minuten lang. Zeit, in der die unbekannten Männer immer nervöser und aggressiver wurden. Doch davon ließen sich die beiden Gehlenberger nicht beirren. „Ich bin noch nie ängstlich gewesen“, sagt Kramer. Wie gewaltbereit die ungebeten Gäste waren, zeigte sich, als es zwei Streifenwagenbesatzungen nur mit Mühe gelang, den bereits von der Polizei gesuchten Männern Handschellen anzulegen.

Ihr Handeln war schon sehr riskant. Das wissen beide. Sie sagen aber auch: „Wenn wir wissen, dass Gefahr droht, werden wir es wieder so machen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


NWZ TV    zeigt ein orträt unter   www.nwzplay.de 

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.