Gehlenberg Der Kreisligist SV Gehlenberg verpflichtete in diesem Sommer einen neuen Trainer. Horst Schrapper steht nun auf der Kommandobrücke. Der erfahrene Trainer ist mit Feuereifer bei der Sache: „Mir macht die Arbeit hier großen Spaß. Mir steht eine richtig gute Truppe zur Verfügung. Zudem habe ich ein Trainerteam, dass mich super unterstützt. Auch der Betreuer steht mit Rat und Tat zur Seite.“ Schrapper, der in der vergangenen Saison den SV Nikolausdorf coachte, hat bei seinem Amtsantritt nicht alles auf links gedreht. „Ich habe in die Mannschaft reingehorcht, und mir so ein Bild gemacht“, sagt Schrapper.

Konkurrenzkampf

Ihm steht ein großer Kader zur Verfügung, und dadurch wird der Konkurrenzkampf quasi automatisch entfacht. Nahezu alle Positionen seien doppelt besetzt, freut sich der Trainer. Was das Spielsystem betrifft, sei man ebenfalls variabel. Zudem verfüge die Mannschaft gleich über mehrere offensivstarke Spieler. „Dadurch verteilt sich das Toreschießen auf mehrere Schultern und wir sind somit für die Gegner schwer auszurechnen“, sagt Schrapper. Dass ab dieser Saison fünf Auswechselungen erlaubt sind, befürwortet der Gehlenberger Trainer. „Das kommt uns schon entgegen. Schließlich haben wir einen großen Kader. Außerdem finde ich es gut, wenn man die Chance hat, frische Leute ins Spiel zu bringen. Somit hält man auch die Spieler bei Laune, wenn diese ihre Einsatzzeit bekommen“, so Schrapper.

Auf eine volle Tribüne hoffen die Verantwortlichen und Spieler des SV Gehlenberg auch in dieser Saison.Foto: NWZ-Archiv
Bild 1 von 3
Das Wappen des SV GehlenbergFoto: Privat
Bild 2 von 3
Fußballobmann Andreas Fortwengel (links) begrüßte Anfang Juni dieses Jahres den neuen Trainer des Fußball-Kreisligisten SV Gehlenberg, Horst Schrapper.Foto: Verein
Bild 3 von 3

Zum Ligauftakt geht es für Schrapper und seine Mannen auf eigenem Platz gegen den SV Peheim. Nicht nur auf dem Papier eine bockstarke Aufgabe für die Hausherren. Zumal die Peheimer zu den Clubs gehören, mit denen viele Experten der Liga eine Platzierung im oberen Tabellendrittel zu trauen. Für Schrapper ist der SV Peheim zugleich nicht irgendein Verein. „Mit dem SV Peheim verbinde ich viele Erinnerungen. Ich habe lange für den Club gespielt“, berichtet Schrapper. Doch zu sehr auf die jeweiligen Gegner schauen, will er dann auch nicht. „Wir müssen zusehen, dass wir unsere Hausaufgaben machen. Ich rechne mit einer Saison, in der es keinen richtigen Top-Favoriten auf den Titel geben wird. Mehrere Teams werden um die Meisterschaft spielen“, meint Schrapper.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kader vom SV Gehlenberg

Zugänge: Simon Behnen (A-Junioren, Hansa Friesoythe), Jan Gerd Bruns, Marcel Lammers, Bernd Olliges (alle eigene Jugend).

Abgänge: Fehlanzeige.

Tor: Michael Norrenbrock, Lukas Steenken, Tobias Vahrmann und Jan Gerd Bruns.

Abwehr: Jannes Beenken, Hannes Behnen, Jannes Behnen, Florian Frerichs, Daniel Meyer, Sebastian Meyer, Jann Reiners, Julian Schade.

Mittelfeld: Oliver Behnen, Simon Behnen, Vitali Heidt, Dennis Heymann, Timo Kramer, Matthias Lukas, Lucas Meyer, Jan Pohlabeln, Bernd Olliges, Tobias Tiefringer.

Sturm: Janek Fortmann, Justin Heinz, Marcel Lammers, Rene Meemken, Jan Olliges, Marvin Pünter, Thomas Steenken.

Trainer: Horst Schrapper.

Co-Trainer: Daniel Windt.

Torwarttrainer: Bastian Haase, Patrick Janßen.

Betreuer: Michael Thyen.

Saisonziel: oberes Tabellendrittel.

Meistertipp: SV Peheim, SV Harkebrügge.

Stephan Tönnies Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.