Cappeln 77 Tore, jede Menge spannende, aber immer faire Spiele und ein Torwart als Torjäger – die Zuschauer beim Voll-Gut Cup des SV Cappeln wurden am Freitagabend für ihr Kommen belohnt. Den Turniersieg holte sich Bezirksligist SV Emstek durch einen knappen 2:1-Erfolg gegen die Gastgeber. In der Vorrunde trafen beide Teams schon einmal aufeinander. Dort behielt Cappeln mit demselben Ergebnis die Oberhand.

Der Turniersieger stellte auch mit Niklas Südbeck auch den Torschützenkönig. Er traf sechsmal ins gegnerische Gehäuse. Herausragender Akteur der Veranstaltung war aber Cappelns Torhüter Lasse Tegenkamp. Der Schlussmann des Kreisligisten zeigte nicht nur mehrere spektakuläre Paraden, er sorgte selbst mit zwei Treffern aus dem Spiel heraus und einem verwandelten Neunmeter im Halbfinale für großes Aufsehen. Seinen ersten Treffer erzielte er im letzten Vorrundenspiel gegen die DJK Elsten.

Nach einem Solo über das halbe Feld traf er mit einem platzierten Flachschuss ins untere linke Eck. Im Halbfinale gegen den starken Kreisklassisten BW Galgenmoor flog eine von ihm als Flanke gedachte Vorlage über alle Spieler hinweg zum zwischenzeitlichen 2:2 ins lange Eck. Im fälligen Neunmeter-Schießen hielt er dann sein Team mit einer tollen Parade im Spiel, bevor er selbst seinen dritten Treffer an diesem Abend erzielte. Im zweiten Halbfinale musste sich der Sieger der Gruppe A, der BV Garrel, Emstek mit 2:3 geschlagen geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Garrel setzte sich in der Gruppe A mit neun Punkten vor Galgenmoor mit sechs Punkten durch. Den Teams aus Sevelten und dem Titelverteidiger TuS Emstekerfeld fehlte nur jeweils ein Punkt zum Einzug ins Halbfinale. Den fünften Rang in der Gruppe erreichte die A-Jugend der SG Cappeln/Sevelten/Elsten. In der Gruppe B marschierte Cappeln verlustpunktfrei durch die Vorrunde. Mit sieben Zählern belegte Emstek den zweiten Rang vor Elsten (vier Punkte), dem SV Bethen (drei) und dem SV Höltinghausen (zwei).

In der vollbesetzten Sporthalle an der Schulstraße sahen die Zuschauer insgesamt 77 Tore. Den höchsten Sieg des Abends erzielte Garrel beim 6:0 gegen die A-Jugend. Es gab kein einziges torloses Spiel an diesem Abend.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.