KREIS CLOPPENBURG Die Handballer des TV Cloppenburg II haben in der Landesklasse dank eines 35:27-Erfolgs in Lohne am Wochenende die Kurve gekriegt. Es war der erste Erfolg nach drei Pleiten in Serie.

Frauen, Landesliga: SV Höltinghausen - SG Neuenhaus/Uelsen 18:18 (12:10). Der SVH zeigte eine erhebliche Leistungssteigerung und bestach mit einem sicheren Aufbauspiel. Das sollte sich auszahlen. Zur Halbzeit lag Höltinghausen 12:10 vorn. Zu Beginn der zweiten Hälfte leistete sich der SVH eine kleine Schwächephase. Prompt übernahm die Spielgemeinschaft das Ruder und ging sogar in Führung. Aber dank einer tollen Moral sicherte sich der SVH noch ein Remis.

SVH: M. Meyer, Gerken, Brinkmann – Hoffmann (6/3), Lange (4), Lützenrath (3/1), D. Meyer (2), Heyer (1/1), Wessendorf (1), Grafe (1), N. Hilker, Möller, Hohnhorst.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Garrel II - ASC GW Itterbeck 27:29 (11:19). Die Garrelerinnen zeigten zwei Gesichter gegen Itterbeck. Im ersten Abschnitt lief nicht viel zusammen. „Wir haben gepennt. Außerdem haben wir uns zu viele Fehlpässe und Fehlwürfe geleistet“, sagt Garrels Trainer Dirk Maschke. In der zweiten Halbzeit spielte Garrel wie verwandelt und kam am Ende sogar noch auf zwei Tore heran.

BVG: Ines Aumann – Lammers, Gerken, Maier, Wilke-Runnebaum, A. Kettmann (3), Hüls (4), Kerstin Aumann (3), Möller (8), L. Kettmann (1), Cloppenburg (5), Voßmann (2), Priester (1).

Männer, Landesklasse: TuS BW Lohne - TV Cloppenburg II 27:35 (10:17). In der Anfangsphase kamen die Gäste nicht richtig in Schwung. „Die Verunsicherung nach drei Pleiten in Folge war noch zu spüren. Aber dann lief es wie geschmiert“, sagte TVC-Spielertrainer Frank Heinen. Die Lohner taten sich gegen die aggressive Deckung schwer. Die TVC-Reserve gab im gesamten Spiel nicht einmal die Führung ab. Vor allem Cloppenburgs Torwart Michael Debbeler erwischte einen Sahnetag. „Er hat sich heute die Bestnote verdient. Das war eine Klasse-Leistung“, meint Heinen.

TVC: Debbeler, Schönrock – Gadog (7), Pister (7), Vaske (7), Otten (6), Schewelow (5), Heinen (2), Breher (1), Abeln, Mönckedieck, Schröder.

Zeitstrafen: BWL (2); TVC (10).

BV Garrel - Eickener SpVgg 41:27 (18:13). In der Anfangsviertelstunde sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung. Beim Stand von 8:8 drehte der BVG aber richtig auf und eilte auf 14:9 davon. Immer wieder scheiterten die Eickener an den starken Torhütern Henrich Tebben und Marc Todorow. In der zweiten Halbzeit war die Partie spätestens nach Garrels Zehn-Tore-Vorsprung gegessen. Mit diesem Erfolg stellten die Garreler erneut ihre Heimstärke unter Beweis.

BV Garrel: Tebben, Todorow – van Schaik (12), Siemer (12). Burhorst (5), Zengler (4), Wendeln (3), Otten (2), Traut (1), Marks (1), Landwehr (1), Bley, Grotjan, Brunnberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.