[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]OYTHEN /GARREL OYTHEN/GARREL/OU - Die Regionalliga-Handballerinnen des BV Garrel geben sich vor ihrem morgigen Nachholspiel beim TV Oyten (Anwurf: 20 Uhr, Halle Pestalozzistraße) keiner Illusion hin. „Nur mit ganz viel Glück kann der Abstieg noch vermieden werden“, sagt BVG-Interimstrainer Franz-Josef Kettmann angesichts von fünf Punkten Rückstand zum rettenden Ufer. Doch gerade dieses Glück wollen die auf dem drittletzten Tabellenrang notierten Garrelerinnen gegen den Siebten herausfordern.

Zwei Dinge verleihen den Gästen Grund zum Optimismus: Zum einen ist da der jüngste 27:25-Heimsieg gegen den Mitabstiegskandidaten SC Germania List – auch wenn dieser bereits mehr als drei Wochen zurückliegt. Zum anderen nutzte Garrel die lange Spielpause über Ostern zum intensiven Training. „Wir haben vor allem am Tempogegenstoß gearbeitet“, verrät der Coach.

Bei den Übungseinheiten hat vor allem Linksaußen Natascha Voßmann bei Kettmann starke Eindrücke hinterlassen. Schon im Spiel gegen List deutete sie ihre gute Form an. Zudem war der Trainer sehr von der zweiten Torhüterin Stefanie Aumann angetan: „Wenn sie so hart weiterarbeitet, wird sie es schaffen.“ Das ist aber auch nötig, denn zur kommenden Saison hört – wie berichtet – die momentane Nummer eins Julia Husemann studienbedingt auf. Die eigentliche Stammkeeperin Astrid Benoni ist immer noch verletzt und wird nach einer Knie-Operation noch mehrere Wochen fehlen. „Husemanns Pass bleibt aber in Garrel. Ich hoffe, wir können sie noch dazu überreden, uns bis Benonis Rückkehr als Stand-by-Spielerin zur Verfügung zu stehen“, erklärt Kettmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Torfrauen als Rückhalt für die Deckung misst der Trainer gegen Oyten eine wichtige Bedeutung bei. „Wenn sie gut ins Spiel kommen und unsere Abwehr ebenso gut steht wie gegen List, haben wir eine reelle Chance zu punkten“, verbreitet er Optimismus.

In Oyten muss der BVG weiterhin auf zwei Stammkräfte verzichten. Bianca Rolfes und Heike Einhaus sind immer noch verletzt. Wieder einsatzbereit ist dagegen Heike Wilke-Runnebaum, die bereits am Wochenende im Bezirksliga-Team Spielpraxis sammelte. Den Garreler Kader füllt voraussichtlich Routinier Birgit Deeben auf.

Erfahrung ist gegen die sehr ausgeglichen besetzten und heimstarken Gastgeberinnen – Oyten hat die vergangenen fünf Partien in eigener Halle allesamt gewonnen – auch dringend erforderlich. „Alle Oytener Positionen sind stark besetzt“, warnt Kettmann und verweist besonders auf den TV-Rückraum mit Britta Suhr und Andrea Stelter, Kreisläuferin Ines Röder sowie die äußerst variabel einsetzbare Linksaußen-Spielerin Isabel Petrolli.

Doch auch der Deckungsverband der Gastgeberinnen ist zu beachten. Denn dieser erwies sich im Hinspiel (14:21) für die Garrelerinnen besonders in der ersten Halbzeit als sehr hohe Hürde. Nur vier Tore hatte der BVG damals bis zur Pause erzielt. „Das wird uns nicht noch einmal passieren“, ist sich Kettmann sicher.

• Unterdessen hat Garrels jüngster Neuzugang Maike Högemann für die kommende Saison zugesagt. „Sie bleibt ein weiteres Jahr“, bestätigte Kettmann gestern.

Mehr Informationen über den morgigen BVG-Gegner unter

www. tv-oyten.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.