Garrel /Wilhelmshaven Unabhängig aller Bekundungen wie, der Verfolger VfL Stade wolle nicht in die Dritte Liga aufsteigen, Werder Bremen II auch nicht, würde es beim möglichen Abstieg der Ersten aus Liga II ohnehin nicht dürfen, denkt Trainerin Renee Verschuren vom Spitzenreiter BV Garrel nur an die nächste Aufgabe. „Wir wollen Meister werden und aufsteigen, da kann uns das alles wenig interessieren“, sagt sie.

Der nächste Gegner und Gastgeber Wilhelmshavener SSV schon mehr, denn an diesem Sonntag (16 Uhr, Sporthalle Nogatstraße) tritt der BV Garrel beim Tabellenzwölften aus der Jadestadt an, der nur knapp vor dem ersten Abstiegsrang platziert ist. Die Vorbereitung verlief ruhiger als in der Woche zuvor.

„Die Spielverlegung gegen Oldenburg auf Mittwoch, Spiele der A- und B-Jugend ließen keinen Trainingsrhythmus zu. Es läuft jetzt wieder systematischer“, sagt Verschuren, die mit dem Leistungsstand sehr zufrieden ist. Denn Kraft und Konzentration stimmen beim BV Garrel über 60 Minuten. Dies war im Hinspiel ein wichtiger Faktor. Nach eher schwacher erster Halbzeit und knapper 14:13-Führung drehten Lisa Noack und Co. auf, setzten sich von 16:15 auf 22:15 ab und gewannen noch deutlich 35:21.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir müssen das Tempo hochhalten, dann sollten wir keine Probleme bekommen“, sagt Verschuren. Probleme mit dem Kader gibt es ohnehin nicht, denn alle Spielerinnen stehen bereit. So könnte Torhüterin Stefanie Jandt nach Verletzungspause einige Einsatzminuten bekommen. Zuletzt stand sie nur kurz bei einem Siebenmeter im Tor.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.