Garrel /Wiefelstede Das auf Dienstagabend verlegte Kellerduell in der Handball-Landesklasse Nord stand für den BV Garrel unter keinem guten Stern. Denn bei Eintracht Wiefelstede kassierte die Mannschaft um Spielertrainer Michael Siemer mit 19:34 (8:16) ein deutliche Niederlage – die dritte im dritten Punktspiel.

Allerdings hatte der Gast auch das Pech, ohne seine etatmäßigen Torhüter (Henrich Tebben, Patrick Tapken) antreten zu müssen, die beruflich bedingt fehlten. So stellte sich Routinier Eric Hoffmann, der bereits aufgehört hat, zur Verfügung. Auch wenn er sein Bestes gab, so lief es bei ihm nicht. Auch Thomas Hülskamp, der in der BVG-Reserve manchmal im Tor spielt, bekam auch kaum eine Hand an den Ball.

Wiefelstede agierte in der Abwehr sehr defensiv, durfte dabei einige Male regelwidrig agieren, was die schwachen Unparteiischen laufen ließen. „Wir haben aus dem Rückraum zu wenig Gefahr ausgeübt, hinzu kam das für uns ungewohnte Harzverbot“, sagte Siemer. So war die Partie über 7:1 (10.), 14:7 (26.) bis zur Pause mit 16:8 bereits entschieden. Nach der Pause baute die zuvor in drei Spielen unterlegene Eintracht den Sieg kontinuierlich aus.

BV Garrel: Hoffmann, Hülskamp - Ph. Kettmann, Wienken, Koopmeiners (5), Kröger (2), Marks (2), van Schaik (1), J. Kettmann (2/1), Th. Grotjan, Siemer (7/2), Meyer, Endemann.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.