Garrel Insgesamt 80 Hunde wurden auf der Doppeltitelschau des „Deutsch Altdeutschen Schäferhunde Zucht- und Sportvereins“ (DASV) und dem „Europäischen Rassehundeclub“ (ERHC) auf dem Gestüt Schlaggenhof in Garrel gerichtet.

Von der Insel Usedom bis weit aus den Niederlanden und Belgien waren die Teilnehmer der Schau angereist. Die Doppeltitelschau war die erste Schau im Jahreskalender des DASV und ERHC. Teilnehmen konnten alle Hunde, mit und ohne Ahnentafel, ebenso Mischlinge. Von der Baby- bis hin zur Veteranenklasse waren Anmeldungen für die Schau unter der Ausstellungsleitung von Heinrich Gepert erfolgt.

Zum Gewinner der Schau, dem „Best of Best“, wurde der deutsche Schäferhund „Kasper“ vom Messina gekürt, der ebenfalls den Titel „Best in Show“ für sich einnehmen konnte. In der Gruppe Rassehund unter 45 Zentimeter wurde Chinese Crested Dog „Ceshli Alisat Alisha iz Clana Timurlana“ zum Sieger der Schau, dem „Best of Best“, gekürt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Best in Show“ wurde bei den altdeutschen Schäferhunden Amy von der Garreler Ranch. Zum „Best Puppy“ konnte bei den altdeutschen Schäferhunden „Helena“ von der Garreler Ranch gekürt werden, während in der offenen Klasse Yorkshire-Terrier „Debby“ vom Tannengrund den Titel für sich errang.

Als „Fun-Cup Best in Show“ kann sich seit der Doppeltitelschau Chinese Crested Dog „Liesel“ bezeichnen. Als „Best Junior“ ausgezeichnet wurden außerdem der deutsche Schäferhund „Sally“ von den Gnitzer Höhlen sowie der altdeutsche Schäferhund „Cleopatra“ von Rochedo’s Traum.

In der Extra-Klasse „Kind mit Hund“ konnten auch die Kleinen wieder zeigen, was in ihnen steckt. Ganz besonders freute sich deshalb die achtjährige Anna-Lena Böske, den Umgang mit Schäferhund „Arus Xandor“ zu präsentieren und mit einem Pokal belohnt zu werden.

„Ein großer Dank gilt auch der Familie Hinners“, so Richter und Zuchtwart Robert Böske, der die Schau mitorganisiert hatte. „Sie haben uns erneut eine gute Location geboten und herzlich bei sich aufgenommen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.