Garrel /Thüle Die Bezirksliga-Fußballer des BV Garrel können an diesem Wochenende die Füße hochlegen. Ihr eigentlich für Sonntag, 15 Uhr, geplantes Gastspiel bei SFN Vechta wird nicht angepfiffen.

„Bei SFN Vechta gibt es im näheren Umfeld Corona-Verdachtsfälle, und deshalb haben wir das Spiel verlegt“, teilte Siegfried Lammers, Staffelleiter der Bezirksliga 4 und 5, am vergangenen Donnerstag auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Neuer Termin ist Mittwoch, 28. Oktober, um 19.30 Uhr. „Gespielt wird dann allerdings in Garrel, weil das Heimrecht getauscht worden ist“, betonte Lammers.

Garrels Trainer Alket Zeqo zeigt Verständnis für die coronabedingte Spielverlegung. „Angesichts der aktuell steigenden Zahlen, gilt es, das zu akzeptieren“, sagte Zeqo. Die Garreler hatten noch am Dienstagabend ein Testspiel gegen den SV Petersdorf bestritten. Sie gewannen gegen den Kreisligisten 7:3 (unsere Redaktion berichtete).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Holdorf - SV Thüle. Für Trainer Michael Macke vom SV Thüle ist es nach wochenlanger Zwangspause eine schöne Aufgabe, beim Spitzenreiter und Topfavoriten auf die Meisterschaft antreten zu dürfen. „Holdorf steht zurecht ganz oben, hat allerdings auch das Glück wie wenige Teams schon fünf Spiele bestritten zu haben“, sagt Macke und blickt auf die bescheidene Bilanz seines Teams: ein Spiel, ein Remis, kein Tor.

Dennoch tue es gut, endlich wieder seinem Hobby nachgehen zu dürfen, betont Macke, der in den zuletzt erlaubten Trainingseinheiten versucht hat, die notwendige Spannung aufzubauen und die Leidenschaft für die schwere Aufgabe zu entfachen. „Holdorf hat 15, wir nur einen Punkt. Bei nur einem Spiel von uns aber kein Grund, in diesem schweren Duell eine Opferrolle einzunehmen“, sagt Macke, der den Fitness-Level in seinem Team als gut bezeichnet und auf ein ähnliches Spiel wie in der vergangenen Saison hofft.

Damals gewann Thüle im wohl besten Spiel der Saison glücklich, aber nicht unverdient in Holdorf mit 2:0. Es trafen Hani Hassan und in der Nachspielzeit Thomas Gebel. Hassan verabschiedete sich damals nach neun Tore in neun Spielen beruflich bedingt und ist nun im Oktober wieder zurückgekehrt. Nach einer Trainingseinheit steht er im Kader und erhöht die Offensivoptionen für Trainer Macke. Fehlen wird Simon Bickschlag, der als Student die Empfehlung seiner Uni bekommen hat, momentan nicht in den Hotspot Cloppenburg zu reisen. Matthias Wedermann fehlt aus beruflichen Gründen mit Trainingsrückstand. Cristian Boicu weilt aus privaten Gründen zurzeit in Moldawien (Sonntag, 15 Uhr).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.