Garrel /Ramsloh Die Bezirksliga-Fußballer des BV Garrel haben erneut verloren. Sie zogen am Sonntag beim VfL Oythe II mit 0:3 (0:1) den Kürzeren. Für die Garreler war es die dritte Niederlage in Folge. Der Ligakonkurrent BW Ramsloh kassierte zwar auch drei Tore, brachte aber einen Punkt vom Spiel bei SW Osterfeine mit (3:3). Allerdings wäre für die Saterländer durchaus mehr drin gewesen: Sie hatten zur Pause 2:0 geführt.

VfL Oythe II - BV Garrel 3:0 (1:0). Die Garreler, die auf ihren verletzten Stammkeeper Dennis Panzlaff verzichten mussten, starteten schwungvoll. Doch es gelang ihnen nicht, den Schwung aus der Anfangsphase über die gesamte Spielzeit hinweg aufrechtzuerhalten. Die Oyther kamen nach sieben Minuten zu ihrer ersten Gelegenheit, aber Panzlaff-Vertreter Maximilian Imbusch parierte diesen Versuch. Vier Minuten später landete ein zu kurzer Abschlag des VfL-Keepers bei Patrick Looschen. Der Garreler fackelte nicht lange, aber er verzog den Schuss.

Nach einer halben Stunde erzielten die Oyther die Führung. Nachdem sich Imbusch verschätzt hatte traf Sören Berendes zum 1:0. In der zweiten Halbzeit erhöhte Steffen Grave per Freistoß aus rund 40 Metern auf 2:0. Kurze Zeit später durften sich die Oyther über ein drittes Tor durch Florian Greiffendorf freuen (73.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gegen Ende der Partie bot sich den Gästen die Chance zu verkürzen. Aber der eingewechselte A-Junior Tim Plamitzer vergab nach Flanke von Louis Koopmann (80.) und Patrick Looschen zog gegen den gegnerischen Schlussmann den Kürzeren (83.).

Tore: 1:0 Berendes (30.), 2:0 Grave (73.), 3:0 Greiffendorf (73.).

BV Garrel: Imbusch - Finn Backhaus (67. Pham), Hasanbasic, Fink, Koopmann, Meyer, Pascal Looschen, Oltmann (72. Yasin), Patrick Looschen, Lizenberger (67. Plamitzer), Linus Backhaus.

Sr.: Michael Kaumkötter (Georgsmarienhütte).

SW Osterfeine - BW Ramsloh 3:3 (0:2). Die Gäste hatten mutig begonnen und sich früh belohnt. Sie liefen die Spieler des Favoriten früh an und brachten sich in der dritten Minute in Führung: Spielertrainer Lars Diemel beförderte den Ball nach einer flachen Hereingabe mit der Hacke ins Gastgeber-Gehäuse.

Und auch anschließend lief es für die Blau-Weißen wunschgemäß: Die Saterländer provozierten mit dem frühen Anlaufen einen Abspielfehler, so dass Malte Fokken frei vor SWO-Schlussmann Mathis Freese zum 2:0 einschießen konnte (8.).

Auch nach ihrem zweiten Treffer zeigten die Ramsloher ein wesentlich besseres Spiel als zuletzt, aber in der 38. Minute kamen die Osterfeiner dem Anschlusstreffer ganz nah. Es gab Elfmeter für den Favoriten, aber Keno Geesen parierte glänzend und rettete seinem Team so eine 2:0-Pausenführung. Dass das Spiel damit noch lange nicht gewonnen war, war den Ramslohern klar. Sie zeigten auch in Hälfte zwei Kampfgeist, aber der Druck wurde größer. Mehmet Koc konnte sein Team dann bereits in der 53. Minute auf 1:2 heranbringen.

Doch die Saterländer landeten einen weiteren Wirkungstreffer: So setzte sich Tobias Böhmann in der 60. Minute toll links durch und beförderte den Ball in den Strafraum, wo ihn Fokken zum 3:1 für die Gäste einschob. Aber der erneute Zwei-Tore-Vorsprung sollte nicht reichen. Nach einem Handspiel von David Penchev im eigenen Strafraum verwandelte Jan Schomaker in der 70. Minute den fälligen Strafstoß, um dann neun Minuten später auch noch zum 3:3 zu treffen. „Da Osterfeine in der Nachspielzeit noch einen Pfostentreffer hatte, können wir mit dem Punkt gut leben“, sagte Diemel.

Tore: 0:1 Diemel (3.), 0:2 Fokken (8.), 1:2 Koc (53.), 1:3 Fokken (60.), 2:3, 3:3 Schomaker (70. FE, 79.).

BWR: Geesen - Binner, Penchev, Odabasi, Ahua - Maguru, Henken (77. Yenipinar), Fokken, Böhmann (72. Dumanoglu), Diemel (46. Tomaszewski) - Hessenius.

Schiedsrichter: Johannes Schockmann (Voltlage).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.