Garrel /Höltinghausen Die Handballfrauen-Oberligisten stehen vor schweren Aufgaben. Beide Teams quälen weiter Personalsorgen.

Handball, Frauen Oberliga Nordsee: BV Garrel - Komet Arsten, Sonntag, 16.30 Uhr. Wie mache ich aus einem kleinen Aufgebot gleich zwei spielfähige Mannschaften? Vor dieser Aufgabe steht Trainerin Birgit Deeben in Zusammenarbeit mit ihrem Kollegen Dirk Maschke. Denn fast parallel zum Heimspiel gegen Arsten muss Maschke mit der Zweitvertretung beim abstiegsgefährdeten Team in Wagenfeld antreten, wo eine Wettbewerbsverzerrung vermieden werden soll.

„Wir müssen da jetzt durch und den Rest der Saison überstehen“, will Deeben mit ihrem kleinen Aufgebot nicht zu viele Erwartungen wecken. Arsten ist ausgerechnet ein Gegner, der dem noch amtierenden Oberligameister in der vergangenen Saison schon viel Ärger auch durch Härte bereitet habe. Da aber ihr Mini-Kader zuletzt gute Ergebnisse erzielt hat, beide Torhüterinnen – Steffi Aumann und Laura Krogmann – zurzeit in ausgezeichneter Form sind, geht Deeben gelassen an die Aufgabe heran.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV Dinklage - SV Höltinghausen, Sonnabend, 17 Uhr. Noch drei Spiele – dann gibt Trainer Wolfgang Roßberg das Zepters des Trainers weiter an Olaf Walter. Gerne würde er beim Neuling aus Dinklage den Hinspielerfolg wiederholen, um den achten Platz nicht an Dinklage abgeben zu müssen. „Das Mittelfeld in der Oberliga ist dicht zusammen, da könnten wir noch ein, zwei Plätze nach oben klettern“, sieht Roßberg noch Ziele.

Allerdings sind die personellen Voraussetzungen vor dem Spiel in Dinklage nicht so gut. Neben Martina Hilgenberg und Eugenia Hofmann – Garanten für zahlreiche Tore – fällt diesmal auch Wiebke Neelen aus. Ihr privater Termin stand schon längere Zeit fest. „Schade, Wiebke hat zuletzt exzellente Spiele gezeigt“, sagt Roßberg, der den Gastgeber und Neuling lobt. „Dinklage hat eine gute Mischung aus jungen und routinierten Spielerinnen, die befreit aufspielen können.“

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.