Garrel /Lastrup Eine bittere Niederlage: Der Fußball-Bezirksligist BV Garrel hat am Sonntag sein Heimspiel gegen BW Lohne II 0:1 (0:0) verloren. Der Ligakonkurrent FC Lastrup spielte zu Hause gegen GW Brockdorf 3:3.

BV Garrel - BW Lohne II 0:1 (0:0). In der ersten Halbzeit waren die Garreler drauf und dran, in Führung zu gehen. Aber der Ball wollte nicht ins Tor. Einmal klatschte er nach einem Schuss von Raphael Looschen nur gegen die Latte (2.), und ein anderes Mal zischte der Ball knapp am Tor vorbei, als Nermin Becovic abgezogen hatte (25.).

In der zweiten Halbzeit schafften es die Garreler nicht mehr, an ihre Leistung aus dem ersten Durchgang anzuknüpfen. Dennoch besaß Pascal Looschen die Möglichkeit zur Führung. Doch sein Schuss aus 20 Metern donnerte ebenfalls gegen die Latte (66.). Nur vier Minuten später ließen sich die Garreler in der Vorwärtsbewegung den Ball abluchsen. Johannes Bröring bediente seinen Mitspieler Lennard Prüne, der zur Gästeführung traf. Laut Garrels Co-Trainer Andre Schöning ist das Tor aus einer abseitsverdächtigen Position heraus erzielt worden. Aber der Schiedsrichter entschied auf Tor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zehn Minuten vor Schluss handelte sich Garrels Esmir Zejnilovic die gelb-rote Karte wegen eines wiederholten Foulspiels ein. In Unterzahl kamen die Garreler zu einer guten Gelegenheit durch Nermin Becovic. Dessen Schuss aus rund 20 Metern entschärfte Lohnes Torhüter per Glanztat (82.).

Tor: 0:1 Prüne (70.).

BV Garrel: Koschmieder - Diekmann, Fink, Yasin (73. Semir Becovic), Pham (87. Voßmann), Hasanbasic, Meyer (80. Bauer), Raphael Looschen, Zejnilovic, Nermin Becovic, Pascal Looschen.

Schiedsrichter: Mecklenborg (Ofenerdiek).

FC Lastrup - GW Brockdorf 3:3 (2:1). Die Lastruper hatten sich viel vorgenommen für dieses Spiel. Zumal sie wussten, wie wichtig es wäre, einen Konkurrenten wie Brockdorf auf eigenem Platz zu schlagen. Doch aus diesem Vorhaben wurde nichts. Dabei führten die Lastruper zwischenzeitlich sogar 2:1 (34.). Doch die Gäste um ihren Kapitän Bastian Dödtmann ließen sich davon nicht beeindrucken. Sie drehten in der zweiten Halbzeit den Spieß um. Ihnen gelang nach 70 Minuten die Führung.

Aber die Lastruper gaben ihrerseits auch nicht auf, und kamen nach 75 Minuten zum Ausgleich. Eine Punkteteilung, die keinem der beiden Vereine so richtig weiterhilft. Denn der Abstand auf die Abstiegsplätze ist nur minimal. Die Lastruper haben nur zwei Punkte Vorsprung auf den Vorletzten SV Höltinghausen, und die Brockdorfer vier Zähler. „Die Truppe hat gekämpft, da kann ich ihr keinen Vorwurf machen. Aber was uns fehlte, war halt das spielerische Element“, sagte Lastrups Trainer Martin Sommer. Er und seine Mannen zeigten sich enttäuscht darüber, dass sie keine drei Punkte eingefahren hatten, doch Sommer konnte dem Remis auch etwas Positives abgewinnen. „Es war verdammt wichtig, dass uns noch der Ausgleich gelungen ist. Denn bei einer Niederlage hätte unser Abstand auf Brockdorf fünf Punkte betragen“, so Sommer.

Die Sommer-Elf muss das Remis schnell abschütteln. Zumal am nächsten Wochenende eine hammerharte Aufgabe auf den FCL wartet. Die Lastruper gastieren am Sonntag beim Spitzenreiter Falke Steinfeld. In Steinfeld sind die Lastruper krasser Außenseiter.

Tore: 0:1 Bavendiek (1.), 1:1 Heitmann (26.), 2:1 Themann (34.), 2:2 Arkenau (59.), 2:3 Ruholl (70.), 3:3 Heitmann (75.).

FC Lastrup: Bünnemeyer - Fröhle, Felix Jakoby, Ludmann (90. Diedrich), Swoboda, Grünloh (85. Thölke), Heitmann, Ortmann (46. Malte Jakoby), Haker, Klostermann, Themann.

Schiedsrichter: Grönitz.  Nachtrag: Bei der Partie in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem TuS Emstekerfeld und dem SV Höltinghausen (siehe Seite 26) gab es folgende Wechsel. Beim TuS: Schumacher (72. Witt), Wedemeyer (77. Claus) und Stratmann (79. Kellermann). Der SVH wechselte ebenfalls dreimal: Müller (68. Blömer), Rasmus Backhaus (79. Habben) und Krause (85. Ebendt).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.