[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]GARREL GARREL/NB - Die Bezirksliga-Handballerinnen des BV Garrel II schwächeln auf der Zielgeraden. Das jüngste 20:24 beim Elsflether TB II bedeutet die zweite Pleite in Folge.

Frauen, Bezirksliga Mitte: Elsflether TB II – BV Garrel II 24:20 (11:10). Die Pleiten des Spitzenreiters BV Garrel II zuletzt gegen Mühlen und jetzt beim Elsflether TB II haben den üppigen Vorsprung von sieben Punkten gegenüber SFN Vechta auf nur noch drei zusammenschmelzen lassen – und das bei zwei noch ausstehenden Partien. „In Elsfleth dürfen wir wohl nicht gewinnen“, ärgerte sich Trainer Dirk Maschke über die Umstände der Niederlage; selbst für Elsflether Beobachter gab es kaum nachvollziehbare Entscheidungen in üppiger Anzahl gegen den BVG. Die nicht in stärkster Besetzung angetretenen Garrelerinnen spielten zwar eine bescheidene erste Halbzeit, „aber die Mannschaft hat alles gegeben, super gekämpft und sich auch nach höheren Rückständen immer wieder aufgebäumt“, lobte Maschke sein Team. Elsfleth baute nach dem Wechsel die 11:10-Pausenführung auf 16:12 aus. Garrel konterte zum 19:20 und setzte zum Überholen an. „Es gab aber kein

Vorbeikommen“, so Maschke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Garrel II: Anita DeekenNina Weise (5), Nicole Bley, Anne Kettmann (je 4), Verena Voßmann (3), Marina Cloppenburg (2), Sandra Bley, Monika Brunnberg (je 1), Nadine Gerken, Doreen Tebben.

C-Juniorinnen, Weser-Ems-Liga: TV Dinklage – BV Garrel 23:25 (11:16). Zum Schluss durften Garrels C-Juniorinnen froh sein, einen knappen 25:23-Erfolg beim TV Dinklage über die Ziellinie gerettet zu haben. „Die Fehlerquote war zu hoch und die Torausbeute miserabel“, bemängelte Dirk Maschke, der für Trainer Franz-Josef Kettmann das Team betreute. Eine 16:11-Pausenführung hatte Garrel trotz einer stattlichen Anzahl von Fehlwürfen zwar noch auf 20:12 ausgebaut, doch anschließend knickte das Team wie aus heiterem Himmel komplett ein. „Das war knapp. Es hätte durchaus auch anders kommen können“, atmete Maschke kräftig durch.

BV Garrel: Lina FischerKatharina Roelfes (9), Lena Faske (5), Lena Kettmann, Ellen Tiedeken, Maren Vossmann (je 3), Kim Böckel, Catharina Diekmann (1), Laura Böhmann, Carolin Hogeback.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.