Garrel /Ibbenbüren Die Drittliga-Handballerinnen des BV Garrel feierten am vergangenen Sonntag ihren ersten Saisonsieg. Beim Mitaufsteiger Ibbenbürener SV gab es einen 27:24 (14:15)-Erfolg für das Team von Trainerin Renee Verschuren.

Zunächst tasteten sich beide Teams ab. Erst nach gut vier Minuten erzielte Melanie Fragge das erste Tor für den BVG. Nur wenige Augenblicke später wurde Johanne Fette von einer Gegenspielerin unglücklich umgerannt. Dabei verletzte sich Fette so schwer und konnte nicht mehr weiterspielen. In der Folgezeit verlor der BVG ein wenig den Rhythmus. Ibbenbüren nutzte das gnadenlos aus und zeigte sich am Kreis treffsicher. Nach 13 Minuten stand es 4:7 aus Sicht des BVG.

Verschuren nahm eine Auszeit, die sofort wirkte. Der BVG fand zurück ins Spiel. Vor allem mit den schnellen Ballwechseln innerhalb der BVG-Reihen hatte der Gegner Probleme. Zudem verwandelte Garrel aus dem Rückraum heraus viele Abschlüsse. Melanie Fragge glich zum 7:7 aus (16.). Fortan entwickelte sich eine temporeiche Partie mit wechselnden Führungen und sehenswerten Treffern. Zur Pause lag Ibbenbüren 15:14 vorne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Garrel stellte nach der Pause auf eine 5:1-Abwehr um. Ibbenbüren kassierte indes eine frühe Zeitstrafe. Die Überzahl nutzte Garrel umgehend. Lara Meyer brachte den Gast per Doppelpack 16:15 in Führung.

Der Vorsprung hielt aber nur kurz, denn Ibbenbüren schaffte es, die Partie zu drehen. Es blieb ein spannendes und mit vielen guten Spielzügen geprägtes Spiel auf hohem Niveau. Ibbenbüren agierte mit einer aggressiven 6:0-Deckung, kassierte aus dieser Deckung aber einige Zeitstrafen.

Garrel gelang es 13 Minuten vor dem Ende, durch Robyn Rußler erneut in Führung zu gehen. Ihr Treffer zum 20:19 läutete eine mitreißende Schlussphase ein. Mitreißend war auch die Leistung von Garrels Torfrau Julia Thoben-Göken, die Ibbenbüren mit starken Paraden verzweifeln ließ. Der BV Garrel baute so die Führung auf 22:20 aus (53.).

Ibbenbürens Trainer Sascha Zaletel nahm die Auszeit. Doch das Spiel rissen anschließend die Gäste an sich. Lara Meyer traf dreifach zum 26:21 (57.). Die Partie war aber keineswegs gelaufen. Ibbenbüren nutzte kleine Unachtsamkeiten im BVG-Spiel und pirschte sich auf 24:26 heran (59.). Die Gastgeberinnen witterten nun ihre Chance, doch Garrel holte sich mit 27:24 den Sieg.

BV Garrel: Jandt, Thoben-Göken - Rußler (7), Fragge (10/2), Reinold, Kim Schilling (1/1), Meyer (5), Gerken, Kaya Schilling, Kolodziejska (3), Stolle (1).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.