Garrel /Hollenstedt Die Oberliga-Handballerinnen des BV Garrel sind weiter ohne Punktverlust: Auch das siebte Saisonspiel gewannen die Grün-Weißen. Am Samstag gab es beim TuS Jahn Hollenstedt einen 39:30 (16:14)-Erfolg.

Die Garrelerinnen begannen stark, ließen dann etwas nach, um noch stärker zurück zu kommen – so ließe sich das Spiel des BVG beim TV Jahn kurz und knapp beschreiben. Garrel, das direkt offensiv agierte und bereits nach sechs Minuten mit 5:1 führte, schien von Beginn an keine Zweifel aufkommen lassen zu wollen. Den Gästen gelang in den Anfangsminuten alles: In der gewohnten 5:1-Deckung packte der BVG gut zu, schaltete dann schnell um und kam durch Tempogegenstöße zu Toren. Aber Hollenstedt nahm eine frühe Auszeit. Und die sorgte für einen kleinen Bruch im Garreler Tempolauf.

Denn der TV Jahn kam zurück ins Spiel und nutzte dabei viele Unachtsamkeiten der Garrelerinnen. Beim 7:7 (16.) nahm Renee Verschuren ihre Auszeit. Ihr Team war aus dem Rhythmus gekommen und hatte kaum noch Zugriff auf die nun immer entschlossener agierenden Jahn-Handballerinnen gefunden.

Doch Verschuren schaffte es, ihre Spielerinnen zu motivieren. Garrel kam zurück ins Spiel und fand zu alten Stärken. In der Deckung energisch, mit sicheren Torhüterinnen und schnellen Gegenstößen erspielten sich die Gäste eine verdiente 16:14-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel kam der BVG-Express endgültig ins Rollen: Eine Leistungssteigerung ließ den BVG immer weiter davonziehen. 22:17 stand es in der 36. Minute aus Garreler Sicht, diese Führung baute das Verschuren-Team stetig aus. Da störte es nicht, dass sich Garrel einige Fahrlässigkeiten und Fehlwürfe leistete, und Sophie Solomachin kurz vor Ende nach der dritten Zeitstrafe Rot sah.

Lotta Stolle kam, nur drei Tage nach ihrem 16. Geburtstag, zu ihrem Debüt für die Oberligadamen des BVG. Und sie krönte ihren ersten Auftritt gleich mit einem Treffer: Stolle traf in der letzten Spielminute zum 39:29.

„Wir hatten es in der ersten Hälfte noch mit einem Gegner auf Augenhöhe zu tun und das auch, weil wir in unseren Absprachen noch Probleme hatten und vorne viele Torchancen ausgelassen haben. Die zweite Hälfte gehörte dann uns. Wir konnten unser Spiel aufziehen und letztendlich auch verdient gewinnen“, so BVG-Kreisläuferin Ann-Kathrin Frangen zu dem Spiel. Der BV Garrel bleibt damit Tabellenführer der Oberliga Nordsee mit „weißer Weste“.

BVG: Ribbe, Thoben-Göken - Noack (9/1), Fragge (12/3), Janßen, Solomachin (1), Rühling (7), Meyer (2), Gerken, Stolle (1), Fette (4), Frangen (3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.