Garrel Am Ende hat es in der Dritten Liga wieder nicht gereicht für die Handball-Frauen des BV Garrel. Gegen Bayer Leverkusen II verlor das Team von Spielertrainerin Renee Verschuren trotz einer spannenden zwischenzeitlichen Aufholjagd mit 25:31 (9:16).

Der Grundstein für die Niederlage wurde bereits in der Anfangsphase gelegt. Zwar ließen die Garrelerinnen dank enger Deckung wenig Kombinationen der Gäste zu, doch Pech im Abschluss und schnelle Konter der Leverkusenerinnen brachten den BVG mit 0:3 in Rückstand. Am Wurfkreis wiederum stand Bayer 04 so dicht, dass es für die Gastgeberinnen ein ums andere Mal kein Durchkommen gab. Viele Vorstöße kamen über die linke Seite, die von Leverkusen wiederum recht gut abgedeckt wurden. Schnelle Gegenstöße trug der BVG mitunter hektisch vor, so dass die Abschlüsse zu ungenau wurden.

In der zweiten Halbzeit bekamen die Garrelerinnen ihre Gäste besser in den Griff. Leverkusen kam zwischen der 35. und 50. Minute seltener in aussichtsreiche Wurfpositionen, zugleich wurden Garrels Gegenstöße effektiver. Auch die Zuschauer spürten den Ruck, der durch das Team zu gehen schien und feuerten die Mannschaft bei jedem Angriff entsprechend an. Dass diese Phase auch an den Nerven der Gäste nicht spurlos vorbei ging, zeigte exemplarisch ein fast kläglich verworfener Siebenmeter von Leverkusens Mareike Thomaier. So schrumpfte der Sechs-Tore-Vorsprung der Gäste bis auf ein Tor zusammen, der Anschlusstreffer zum 21:22 (48.) von Lisa Noack wurde vom Publikum frenetisch bejubelt.

Doch die Aufholjagd kostete Kräfte, und die fehlten in den letzten zehn Minuten. Die Pässe wurden ungenauer, und statt des Ausgleichs fielen erneut Tore für die Gäste. Am Ende lagen die Leverkusenerinnen wieder mit sechs Treffern vorn.

Renee Verschuren zeigte sich trotz der Niederlage insgesamt zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft. „Wir waren körperlich immer an Leverkusen dran, haben in der Abwehr gut gestanden und ihnen bei jedem Tor richtig viel Arbeit gemacht“, sagt sie. „Und wir haben immer gekämpft, zusammengehalten und gezeigt, dass wir auch zurückkommen können.“

BVG: Aumann, Thoben-Göken - Noack (10), Fragge (5), Stanic, Lötgering (1), Rühling, Meyer, Faske (4/2), Tomic (3), Dzakmic, Fette (2/1), Osterthun.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.