+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Hitzegewitter Im Nordwesten
Unwetter heute Abend im Anmarsch

Garrel Ein Wochenende nach Maß erlebten die Handballtalente des BV Garrel: Sowohl die weibliche Jugend A als auch die weibliche Jugend B konnten ihre Spiele am Sonntag gewinnen.

Ihren zweiten Sieg in der Oberliga feierte die weibliche Jugend A des BV Garrel am Sonntag vor heimischer Kulisse gegen den TV Hannover-Badenstedt. Die Mannschaft von Jonas Kettmann schlug die Landeshauptstädterinnen mit 37:34 (18:15).

Garrel machte von Beginn an das Spiel. Aus einer offensiven 5:1-Deckung heraus erspielten sich die Gastgeberinnen schon früh eine 5:2-Führung (6.). Hannover, das mit einer verstärkten B-Jugend die Reise nach Garrel angetreten war, hatte Mühe, ins Spiel zu kommen. Nach gut zehn Minuten entwickelte sich dann aber eine Partie auf Augenhöhe.

Hannover suchte seinen Weg über den Kreis und provozierte den einen oder anderen Siebenmeter, der BV Garrel traf vor allem durch Melanie Fragge und Lisa Noack aus dem Rückraum. Der BVG konnte sich zwischenzeitlich erneut ein wenig absetzen. Beim 17:12 durch Lisa Noack (24.) nahm Hannover die Auszeit. Die Auszeit wirkte: Bis zur Pause kämpften sich die Gäste auf 15:18 heran.

Ausgeglichen war auch die zweite Halbzeit. Der TV Hannover-Badenstedt griff in der Deckung nun energischer zu. Weil sich der TV auch im Angriff verbessert zeigte, gelang es den Gästen, den Abstand zu verringern. Zehn Minuten vor dem Ende glich Hannover erstmals aus, das 28:28 läutete eine spannende Schlussphase ein.

Die Zuschauer sahen aber auch, dass das Tempo vor allem bei den Gästen an den Reserven nagte. Garrel nutzte dies und spielte seine Angriffe nun schnell und mit viel Zug zum Tor aus. Eine hatte nun besonders viel Spaß: Julia Schwarte stach am Kreis heraus und hatte wesentlichen Anteil am Erfolg. „Trotz einer zum Teil inkonsequenten Abwehr konnten wir durch unser konzentriertes Angriffsspiel viele Tore erzielen“, resümierte Garrels Leonie Kohler nach der Partie. Der BV Garrel bleibt nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel Tabellenführer.

BVG: Fette, Klein - Noack (12), Fragge (10/4), Reinold (3), Aumann, Meyer (1), Gerken (2), Tiedeken, J. Schwarte (7), Brinkmann (2), Kohler.

Einen in der Höhe verdienten und nie gefährdeten 30:18 (15:9)-Heimsieg über den TSV Burgdorf feierte die weibliche Jugend B des BV Garrel. Dabei zeigte sich schon zu Beginn, dass der BVG das Spiel beherrschen würde. Denn Burgdorf war vor allem in der Anfangsphase chancenlos, lag nach vier Minuten bereits deutlich hinten (0:5).

Garrel, in einer 5:1-Deckung agierend, stellte die Passwege clever zu und spekulierte auf Fehler der Burgdorferinnen. Nach Ballgewinn machte der BVG das Spiel schnell, zu schnell für den TSV Burgdorf. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte nutzte der Gast eine BVG-Schwächephase, um das Pausenergebnis auf 9:15 zu verkürzen.

Auch die ersten Minuten der zweiten Hälfte gehörten den Gästen. Mit dem Heber von Lotta Stolle zum 17:12 (29.) war das Burgdorfer Spiel wieder gestört. Garrel drehte auf. Die Gastgeberinnen packten in der Deckung wieder energisch zu und agierten im Angriff mit viel Tempo. Lotta Stolle und Sophie Solomachin bekam die TSV-Deckung nicht in den Griff.

BVG: Fette - Margot, Aumann (2), Reinold (6), Hegger (1), Solomachin (11/2), Tapken, Moorkamp, S. Schwarte (1), Quatmann, J. Schwarte, Stolle (9).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.