Garrel Die Oberliga-Handballerinnen des BV Garrel haben ihr Heimspiel gegen den TV Neerstedt am Sonntag souverän und deutlich gewonnen: Die Grün-Weißen jubelten nach 60 Minuten über einen 45:29 (24:14)-Erfolg. Der Tabellenführer festigte damit seine Spitzenposition.

Neerstedt, als Tabellenletzter nach Garrel gereist, schien dem Tabellenführer die Stirn bieten zu wollen. Der TVN machte es dem BVG in den Anfangsminuten mit einer geschlossenen 6:0-Deckung schwer und störte das Passspiel der Grün-Weißen energisch. Doch nach wenigen Minuten war der Bann gebrochen: Garrel zog bereits in der neunten Minute und nach einem Doppelpack von Lia Rühling auf 6:1 davon. Neerstedt reagierte und nahm Lisa Noack und Johanne Fette fortan in „Manndeckung“.

Im Angriff unterliefen Neerstedt viele einfache Ballverluste, und der TVN machte sich mit überhasteten Abschlüssen das Leben selbst schwer. Auf der anderen Seite schien beim BV Garrel nun alles zu klappen: Nach Ballgewinnen schalteten die Gastgeberinnen schnell um und nutzten ihre Tempogegenstöße konsequent. Lara Meyer traf nach einer Viertelstunde zum 12:6. Die Garrelerinnen spielten sich in einen Rausch. Bis zur Pause konnte der BV Garrel den Abstand auf zehn Tore ausbauen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Direkt energisch und mit viel Zug zum Tor kam der BV Garrel zurück auf die Platte. Lara Meyer erhöhte direkt nach Wiederbeginn mit einem Doppelpack auf 26:14. Der TV Neerstedt war früh um Schadensbegrenzung bemüht, hatte dem temporeichen und gezielten Garreler Spiel jedoch wenig entgegenzusetzen. In der 33. Minute musste der BVG einen ersten Rückschlag verdauen: Lotta Stolle sah nach einem eigentlich harmlosen Zweikampf am Kreis für viele völlig überraschend die rote Karte. Die Mannschaft ließ sich davon jedoch nur kurz beeindrucken. Neerstedt verkürzte auf 16:26 (34.), sah sich fortan aber wieder einer dominanten BVG-Mannschaft gegenüber. So trafen die Gastgeberinnen weiter nach Belieben, und die Garreler 5:1-Deckung funktionierte. Neerstedt fand selten Lücken zu Abschlüssen. Als Ann-Kathrin Frangen zum 35:21 traf (41.), war das Spiel entschieden.

In der Schlussphase rückte das Schiedsrichtergespann erneut in den Fokus: Carina Janßen sah beim Stand von 44:26 (57.) ebenfalls die rote Karte, wieder nach einem Zweikampf am Kreis und für alle erneut völlig überraschend. Garrel suchte nach Antworten, das Gespann aber blieb stur.

Nach dem 45:29 bleibt der BVG Tabellenführer der Oberliga. „Wir haben das Spiel deutlich gewonnen, weil wir unser Spiel im Angriff gut durchziehen konnten. Wir waren in der Favoritenrolle, haben aber mit einem so souveränen Sieg nicht gerechnet. Umso mehr freuen wir uns darüber“, resümierte Garrels Lotta Stolle.

BVG: Jandt, Thoben-Göken, Ribbe - Noack (9), Fragge (6/3), Janßen (2), Rühling (4), Meyer (8), Gerken (2), Brinkmann (2), Stolle (3), Fette (7), Frangen (2).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.