Garrel Mehr Spitzenspiel geht nicht: Die Handballerinnen des BV Garrel fahren an diesem Samstag als Tabellenführer der Oberliga Nordsee zum zweitplatzierten VfL Stade. Mit einem Sieg in der um 17.30 Uhr beginnenden Partie würde das Team der Trainerin Renee Verschuren einen großen Schritt in Richtung Titel machen. Im Falle einer Niederlage würde es wieder ganz eng werden.

Was spricht vor dem Topspiel für den BV Garrel?

Es spricht einiges für den Spitzenreiter. So ist der Kader von Renee Verschuren fast komplett. Nur Sophie Solomachin, die sich in einer Partie der B-Juniorinnen am Knie verletzt hat, fällt aus. Außerdem läuft es beim BVG zurzeit richtig gut, wofür nicht nur zuletzt vier Siege in Folge sprechen. „Wir haben in den letzten Spielen gut in der Deckung gestanden und unser Tempospiel von der ersten bis zur letzten Minute durchgezogen. Das ist uns sonst ja nicht immer gelungen“, sagt Verschuren. Hinzu kommt, dass die Garrelerinnen das Hinspiel 34:26 für sich entscheiden konnten. „Da haben wir richtig gut in der Abwehr gestanden und so unser Tempospiel aufziehen können“, erinnert sich Verschuren gerne an die Begegnung. „Diesmal müssen wir wieder gut zupacken.“

Was spricht vor dem Spitzenduell für den VfL Stade?

Stade ist ungemein heimstark. Das Team hat bisher alle neun Spiele zu Hause gewonnen. Mannschaften, gegen die der VfL auswärts den Kürzeren zog, bezwang er in eigener Halle deutlich. Zudem gilt die Mannschaft aus der Metropolregion Hamburg mit den ehemaligen Bundesliga-Spielerinnen Anja Ziegler und Julia Wichern im Vergleich mit dem jungen BVG-Team als sehr erfahren. Dass eh fraglich ist, ob Stade im Falle des Titelgewinns das Aufstiegsrecht in Anspruch nehmen würde, dürfte etwas den Druck von den VfL-Spielerinnen nehmen. Für sie ist der BVG sowieso der Favorit auf die Meisterschaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fällt schon eine Entscheidung im Titelrennen?

Verschuren meint, ein Sieg für den BVG wäre „ein guter Schritt in die richtige Richtung“. Bei dann noch sechs ausstehenden Spielen sei aber noch vieles möglich. Zwar ist die BVG-Trainerin für ihr Understatement bekannt, aber damit hat sie zweifellos Recht: Stehen für Garrel dann doch noch schwere Partien gegen Mannschaften wie den Dritten Werder Bremen II und die SG Friedrichsfehn/Petersfehn an, denen die Garrelerinnen in der Hinserie unterlagen.

Was für ein Spiel ist zu erwarten?

Ein schnelles. Der VfL Stade spielt laut Verschuren dem BV Garrel sehr ähnlich. Wie die Garrelerinnen besteche Stade mit einem starken Tempospiel.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.