Garrel Die weibliche Jugend A der Handballer des BV Garrel darf weiter auf einen Oberliga-Platz hoffen: Das Team von Trainer Jonas Kettmann schlug am Sonntag zu Hause die SG Neuenhaus/Uelsen deutlich mit 34:21 (19:8).

Garrel machte dabei von Beginn an klar in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Der BVG agierte in der Deckung konsequent und zog sein Spiel über schnelle Gegenangriffe auf. Bereits nach zwölf Minuten hatte sich der BVG beim 8:2 einen deutlichen Vorsprung herausgespielt.

Den Gästen aus der Grafschaft Bentheim gelang in der ersten Halbzeit so gut wie nichts: Neuenhaus/Uelsen fand keine Mittel gegen zielstrebige Garrelerinnen und leistete sich zudem viele Fehlpässe. Und auch vom Siebenmeterpunkt hatte Neuenhaus kein Glück: Gleich mehrfach scheiterten die Gäste an den starken BVG-Torhüterinnen Katharina Klein und Clara Fette. Der BV Garrel hielt das Tempo hoch und zog weiter davon. Bis zur Pause erspielten sich die Grün-Weißen in eigener Halle einen komfortablen Vorsprung – 19:8 stand auf der Anzeigentafel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch darauf ruhten sich die Garrelerinnen nicht aus. Garrel machte auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Druck und ließ der SG Neuenhaus/Uelsen kaum Zeit und Raum. Als Maylin Aumann in der 39. Minute von links außen zum 24:10 vollendete, war das Spiel entschieden.

Für Garrel war das aber kein Grund, einen Gang herauszunehmen. Das Kettmann-Team hatte nun sichtlich Spaß am Spiel und traf fleißig weiter. Lara Meyer erhöhte nach einer Dreiviertelstunde auf 29:16.

Die SG Neuenhaus/Uelsen schien ein Debakel zu erleben und stemmte sich in der Schlussphase gegen eine heftige „Klatsche“. Die Gäste griffen nun energischer zu und erzwangen den ein oder anderen Fehler auf Seite der Gastgeberinnen. Doch insgesamt war es zu wenig um den in allen Belangen dominierenden BVG-Handballerinnen gefährlich zu werden.

BV Garrel: Fette, Klein - Fragge (8/4), Reinold (6), Aumann (3), Meyer (9), Tiedeken, Schwarte (3), Brinkmann (2), Frangen (3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.