Garrel Die Handballerinnen der wJA des BV Garrel bleiben in der Vorrunde zur Oberliga erfolgreich: Am Sonntag gewann das Kettmann-Team das Derby gegen den VfL Oldenburg zu Hause mit 38:28 (19:14). Eine kleine Schwächephase brachte den BVG nicht aus dem Konzept.

Das Derby begann verhalten: In den ersten 90 Sekunden sahen die Zuschauer keinen einzigen Treffer. Doch dann ging es ab: Nach fünf Spielminuten sorgte Ann-Kathrin Frangen für das 4:2, nur drei Minuten später lag Oldenburg mit 5:4 vorne.

Oldenburg, das mit einer sehr jungen Mannschaft ins Spiel ging, agierte aus einer 5:1-Deckung heraus und suchte seine Abschlusschancen über Tempogegenstöße. Auf der anderen Seite kam der BV Garrel aus einer stabilen 6:0-Deckung vor allem aus dem Rückraum zu Treffern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Lisa Noack in der 16. Minute wuchtig zum 11:8 abschloss, lag Garrel erstmals mit drei Toren vorne. BVG-Trainer Jonas Kettmann forderte seine Mädels zu weiterer Konzentration auf.

Mit Erfolg: Garrel erspielte sich in der Schlussphase der ersten Halbzeit leichte Feldvorteile und belohnte sich: Melanie Fragge traf nach einem Tempogegenstoß zum 14:10 (22.). Zur Pause lag der BVG komfortabel mit 19:14 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel machten die Garrelerinnen temporeich weiter. Nach Ballgewinnen schaltete Garrel schnell um und suchte ebenso schnelle Abschlüsse. Unterstützt von den Rängen setzte sich der BVG weiter ab: Melanie Fragge traf zum 23:17 (35.). Es folgte jedoch eine Schwächephase des BVG, und der VfL kam auf zwei Tore heran. Garrels Isabel Gerken hatte jedoch die passende Antwort parat: Per Doppelpack traf sie zum 26:22 (44.) und brachte ihren BVG zurück in die Spur. Die Gastgeberinnen schraubten ihren Vorsprung immer weiter in die Höhe. Konzentriert in der Schlussphase, konsequent im Abschluss und mit guten Torhüterinnen – Clara Fette und Katharina Klein – sicherte sich der BVG einen verdienten Erfolg im Derby.

BV Garrel: Fette, Klein - Noack (5), Fragge (10/3), Reinold (6), Moorkamp, Meyer (2), Gerken (5), Tiedeken, Frangen (10/1).

Die wJB des BV Garrel konnte ihr Heimspiel gegen Jahn Hollenstedt gewinnen. Das 30:22 (18:12) war aber ein hartes Stück Arbeit für die Spielerinnen von Peter Wendeln und Johanne Fette.

Kam der BVG doch zu keinem Zeitpunkt zu seinem starken Tempospiel. Viele Ballverluste gepaart mit technischen Fehlern und Fehlwürfen unterbrachen den Spielfluss immer wieder. Als Garrels Sophie Solomachin in der vierten Minute zum 5:2 traf, schien es für die Gastgeberinnen zu laufen. Doch Hollenstedt kam durch konsequent genutzte Abschlüsse stets wieder heran. Bis sich der BVG dank eines kurzen Torreigens auf 18:12 absetzte.

Die Führung gaben die Grün-Weißen bis zum Ende nicht wieder her. Daran hatte Sophie Solomachin mit 14 Toren großen Anteil. Aber auch insgesamt steigerte sich der Gastgeber in Hälfte zwei. Der Lohn dafür war der dritte Sieg im dritten Spiel – so bleibt Garrel Tabellenführer der Vorrunde zur Oberliga.

BV Garrel: Fette - Margot, Reinold (8), Hegger, Solomachin (14/3), Tapken, Moorkamp, S. Schwarte (1), Quatmann, J. Schwarte (1), Stolle (6).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.