Garrel /Großenkneten Bei der Premiere des Kneter Stundenlaufes in Großenkneten am Samstagabend starteten auch drei Athleten des BV Garrel. Unter Flutlicht und mit Musikbeschallung galt es, bei vier Grad Außentemperatur in einer Stunde möglichst viele Runden auf der Kunststoffbahn und entsprechende Kilometer sich zu bringen.

Auf dem Weg dahin wurde zusätzlich die Zeit über 10 000 Meter gestoppt. Die Rundenzählung wurde erstmals elektronisch ermittelt und vereinfachte so die Auswertung der Laufergebnisse erheblich.

Mit den Resultaten bei der familiären Veranstaltung waren Ludger Wiese mit 13 372 Meter (10 000 m in 44:15 Min.), Hermann Frerichs (12 066; 49:40) und Matthias Schäfer (12 369; 47:13) durchweg sehr zufrieden. Wiese konnte seine gute Form vom Frankfurt-Marathon bestätigen, Frerichs dehnte sein unter Fünf-Minuten-Tempo auf eine Stunde aus, und Schäfer kommt so langsam wieder in die Gänge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.