Kreis Cloppenburg Die Kreisliga-Fußballer des BV Garrel haben am Wochenende die Chance auf eine große Überraschung liegen lassen. Der Ligaprimus aus Bevern wankte schon im Duell mit dem Tabellenfünften – aber er fiel nicht. Trotz zwischenzeitlicher 4:1-Führung unterlag der BVG dem SVB noch 5:6.

SV Bethen - SV Bösel 1:4 (0:2). Die Bether erwischten den besseren Start und erspielten sich in den Anfangsminuten zwei gute Einschussmöglichkeiten. Danach kam Bösel aber besser ins Spiel und nutzte die sich bietenden Chancen eiskalt. Eugen Stark (12.) und Kevin Gründing per Foulelfmeter (27.) sorgten für die verdiente Pausenführung der Gäste.

Beide Teams taten sich im weiteren Spielverlauf auf dem schlechten Untergrund schwer. Bethen kam dank Timo Lübbe dennoch zum Anschlusstreffer (71.), leistete sich danach aber zu viele Fehler. Die Gäste, die mehr Siegeswillen ausstrahlten, bestraften diese eiskalt. So machten Michael Kipke per Abstauber (83.) und Tim Bruns (90.) den Sack für Bösel zu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Stark (12.), 0:2 Gründing (27., Foulelfmeter), 1:2 Lübbe (71.), 1:3 Kipke (83.), 1:4 Bruns (90.).

Sr.: Willms (Sedelsberg); SrA.: Rauert, Meyer.

SV Molbergen - SV Thüle 2:0 (0:0). Die Hausherren waren den tief stehenden Gästen deutlich überlegen. Die Chancenverwertung der Molberger war aber zunächst mangelhaft. Thüle versuchte zu kontern, blieb aber weitestgehend harmlos.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Molbergen machte gegen defensive Gäste weiter Druck. Die überfällige Belohnung gab es in der 63. Minute durch Matthias Abornik. Im Grunde war das Spiel damit entschieden. Von den enttäuschenden Gästen kam zu wenig. Paul Ruhl machte in der Schlussphase den 2:0-Endstand perfekt (86.).

Tore: 1:0 Abornik (63.), 2:0 Ruhl (86.).

Sr.: Möller (Bethen); SrA.: Wördemann, Scheibel.

SC Sternbusch - SV Cappeln 1:0 (1:0). Das Schlusslicht hielt zu Beginn noch gut mit. Dann übernahm Sternbusch aber die Regie und ging mit einem sehenswerten Treffer in Front: Viktor Katron brachte einen Freistoß aus 20 Metern direkt im Gästetor unter (34.).

In der zweiten Halbzeit waren die Hausherren dann klar überlegen. Der SC verpasste es aber, den Sack trotz guter Chancen zuzumachen. Cappelns Keeper Rene Dreßler hielt sein Team mit einigen Paraden im Spiel. Die Gäste kamen in der Schlussviertelstunde noch einmal ein bisschen auf, blieben aber ungefährlich.

Tor: 1:0 Katron (34.).

Sr.: Lampe (Kampe/Kamperfehn); SrA.: Landwehr, Schröder.

FC Lastrup - BW Ramsloh 3:2 (1:0). Die Hausherren fanden nach der langen Winterpause gut in die Partie und waren spielbestimmend. Die Führung durch Christoph Fröhle fiel daher folgerichtig (28.).

Nach dem Pausentee befand sich der FCL dann zunächst in einem Tiefschlaf. Der Ausgleich durch Andre Sassen war aber der benötigte Wachmacher (60.). Prompt legte Lastrup den Schalter wieder um und ging durch Hannes Heitmann postwendend erneut in Front (63.). Die Hausherren waren nun wieder klar spielbestimmend. Thomas Rolfes netzte in der 87. Minute zur vermeintlichen Entscheidung ein. Joschua Menke machte es kurz danach aber noch einmal spannend (89.).

Tore: 1:0 Fröhle (28.), 1:1 Sassen (60.), 2:1 Heitmann (63.), 3:1 Rolfes (87.), 3:2 Menke (89.).

Sr.: Schirmer (Bevern); SrA.: Thiele, Huelskamp.

SF Sevelten - SV Peheim 0:1 (0:1). Die Teams gestalteten die erste Halbzeit ausgeglichen. Eine Unachtsamkeit der Sportfreunde wurde von Peheims Neuzugang Martin Wachowicz aber direkt bestraft (32.).

Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren dann optisch überlegen. Chancen waren jedoch absolute Mangelware. Erst in der 88. Minute gab es die Möglichkeit zum Ausgleich. Thomas Kempf jagte das Leder aber aus vier Metern über das Tor. „Eine Chance ist über 90 Minuten einfach zu wenig, um einen Punkt mitzunehmen“, sagte SF-Coach Michael Klein.

Tore: 0:1 Wachowicz (32.).

Sr.: Wienholt (Steinfeld); SrA.: Koldehoff, Mählmann.

SV Bevern - BV Garrel 6:5 (1:1). Die Partie war ausgeglichen mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Die Gäste gingen zunächst dank Kapitän Andre Schöning in Front (10.). Der Ligaprimus hatte aber durch Arthur Stockmann prompt die passende Antwort parat (11.). Der 1:1-Pausenstand ging letztlich in Ordnung.

Im zweiten Durchgang wurde es dann ein kurioses Spiel. Garrel spielte nun druckvoll und zog durch Treffer des eingewechselten Artur Getz (48., 59.) und Raphael Looschen (50.) davon. Die Partie schien bereits entschieden zu sein, als Alexander Lindt die Beverner Aufholjagd einläutete (61.). Nach dem 3:4-Anschlusstreffer durch Marco Feldhaus per Foulelfmeter (70.) waren die Gäste völlig von der Rolle. Folgerichtig erzielte Michael Prophel das 4:4 (80.). Garrel bewies danach Moral und ging durch Raphael Looschen (83.) erneut in Front. In einer packenden Schlussphase schlug der Spitzenreiter aber noch einmal zurück. Matthias Schröder (88.) und Marco Feldhaus (90.) drehten die Partie und führten Bevern doch noch zum Dreier. Den negativen Schlusspunkt setzte Alexander Lindt mit einer roten Karte wegen einer Tätlichkeit (90.+1).

Tore: 0:1 Schöning (10.), 1:1 Stockmann (11.), 1:2 Getz (48.), 1:3 Looschen (50.), 1:4 Getz (59.), 2:4 Lindt (61.), 3:4 Feldhaus (70., Foulelfmeter), 4:4 Prophel (80.), 4:5 Looschen (83.), 5:5 Schröder (88.), 6:5 Feldhaus (90.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen); SrA.: Büscherhoff, Niemann.

Die Partie zwischen dem SC Winkum und dem SV Strücklingen musste abgesagt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.