+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 34 Minuten.

Suche Nach Atommüll-Endlager
90 Gebiete als geologisch geeignet benannt – Gorleben nicht

Garrel /Essen Starke Leistung im Land der tausend Feuer: Christina Gerdes vom BV Garrel nahm vor Kurzem an den Deutschen Meisterschaften der Langstrecke der Frauen in Essen an der Ruhr teil. Sie präsentierte sich bei ihrem Debüt über die 10 000 Meter-Distanz (25 Stadionrunden) auf der Bahn in einer starken Verfassung und stellte sogar einen neuen Kreisrekord auf.

Die Konkurrenz war nicht ohne. So versammelte sich in Essen fast die gesamte deutsche Langstreckenelite. Gerdes legte ein kontrolliertes Rennen hin. Sie absolvierte die 25 Runden in 34:47 Minuten. Dies brachte der 23-Jährigen nicht nur eine Top-Ten-Platzierung (Rang neun) ein, sondern auch einen Kreisrekord über diese Strecke. Sie unterbot mit der Zeit von 34:47 Minuten klar den vorherigen Kreisrekord von Corinna Rusch aus dem Jahr 1986. Die Garrelerin lief damals im Trikot des TV Cloppenburg und startete seinerzeit in Wilhelmshaven. Dort kam sie auf eine Zeit von 36:46 Minuten. Der Trainer von Rusch war damals kein Geringerer als der legendäre Martin Walter.

Doch zurück in die Gegenwart: Mit Gerdes war auch ihre Trainingspartnerin Josina Papenfuß (W-20) in Essen dabei. Papenfuß startete über die 5000 Meter. Sowohl Gerdes als auch Papenfuß hatten sich in der Vorwoche der Deutschen Titelkämpfe unter Anleitung ihres Trainers Tim Jurich auf Usedom für das Gastspiel in Essen vorbereitet.

Den Titel über die 10 000 Meter sicherte sich übrigens Alina Reh. Sie startet für den SSV Ulm 1846. Platz zwei ging an Miriam Dattke. Dritte wurde Katharina Heinig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.