Garrel Nein – ohne Sieg aus der Dritten Liga wollen sich die Handballerinnen des BV Garrel nicht verabschieden. Und im Kampf um den Klassenerhalt will der Gastgeber und Absteiger an diesem Samstag (18.30 Uhr, Halle St.-Johannes-Straße) die Punkte nicht an den Vorletzten TVE Netphen abgeben, wie Trainerin Renee Verschuren betonte.

„Es ist wichtig, unserem treuen Publikum noch zwei sehenswerte und spannende Heimspiele zu bieten und sich mit einem positiven Gefühl aus der Saison zu verabschieden“, betont Verschuren, die sich wie zuletzt ganz aufs Coaching konzentrieren wird. Im Hinspiel wirkte sie mit, erzielte sechs Treffer, musste unmittelbar miterleben, wie sich Sarah Weiland schwer verletzte und wohl frühestens im August mit dem Training wieder beginnen kann. Auch die grottenschlechte Leistung der beiden Schiedsrichterinnen war mitverantwortlich dafür, dass sich die Aufholjagd des BVG nach der Pause, als aus einem 8:13-Rückstand ein 12:13 und ein 13:14 Mitte der zweiten Halbzeit gemacht wurde, nicht fortsetzte, dürfte den Ehrgeiz der Gastgeberinnen zusätzlich entfachen.

„Wir müssen konzentriert in der Abwehr als Team auftreten und unsere Chancen besser nutzen“, sagt Verschuren, die optimistisch ist, dass endlich der erste Saisonsieg gelingt, zumal Netphens Torjägerin Franziska Haupt, die beim 25:21-Sieg der Siegerländerinnen elf Treffer markierte, wegen eines Kreuzbandrisses nicht mitwirken kann. Dass die Gäste aber um ihre letzte Chance, den Relegationsplatz oder sogar noch den direkten Rettungsplatz zu erreichen, mit allem fighten werden, davon ist Verschuren überzeugt. „Aber wir wollen den Sieg mindestens genauso sehr. Schließlich bleiben nicht mehr viele Chancen dafür“, sagt Verschuren. Der nächste Gastgeber des BVG ist danach die HSG Solingen-Gräfrath, der Spitzenreiter, ehe zum Abschluss am 1. Mai in Garrel der Tabellenvierte TV Oyten erwartet wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die meisten Spielerinnen werden beim BV Garrel bleiben und dann in der Oberliga spielen. Merle Osterthun, Leonie Schulte und Steffi Aumann (TV Dinklage?) allerdings verlassen den Verein.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.