+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Mögliche Amokfahrt
Auto rast in Trier durch Fußgängerzone – Tote und Verletzte

Garrel Bei den Vereinsmeisterschaften der DLRG-Ortsgruppe Garrel zeigten 117 Rettungsschwimmer in spannenden Wettkämpfen ihr Können. Am Vormittag starteten die Jüngsten der Altersklassen bis acht und bis zehn Jahren in Disziplinen wie Wasserballtreiben und Rückenschwimmen.

Jule Beck erschwamm in der jüngsten Altersklasse (AK) bis acht Jahren souverän den Titel „Vereinsmeisterin 2018“. Bei den Jungs holte sich Theo Tapken mit gigantischen 663 Punkten Vorsprung den Pokal. Neele Alberding, die im vergangenen Jahr in der AK 8 den Titel holte, sicherte sich in der AK 10 trotz des jüngeren Jahrgangs erneut die Goldmedaille. Kristian Reinke verteidigte in der AK 10 männlich souverän den Titel.

Am Nachmittag folgten die Wettkämpfe ab der AK 12 bis zu den Senioren. Für sie ging es nicht nur um den Pokal, sondern auch um die Fahrkarte zu den im Februar in Bassum stattfindenden Bezirksmeisterschaften.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der AK 12 und AK 13/14 lieferten sich die Mädchen Spitzenduelle. Isabell Wilke (AK12) und Marika Hogeback (AK 13/14) setzten sich mit jeweils hauchdünnen 33 Punkten gegen ihre Konkurrentinnen durch. Finn Schmidt holte sich in der AK 12 männlich den Pokal. Luca Schulze siegte nach drei Siegen in allen drei Disziplinen in der AK 13/14 männlich.

Vereinsmeisterin in der AK 15/16 weiblich wurde Franka Giencke. In der AK 15/16 männlich schwamm Christian Pleye sehr gute Zeiten und setzte sich an die Spitze. In der AK 17/18 und der offenen Altersklasse hatten die Rettungssportler sechs Disziplinen zur Auswahl. Mit einem bunten Mix aus Umgang mit dem Gurtretter, dem Schleppen von Puppen und effizientem Flosseneinsatz verteidigte Gina Dewenter in der AK 17/18 weiblich mit haarscharfen acht Punkten Vorsprung vor Inga Tapken den Titel. Mit einem deutlich komfortableren Vorsprung unterwegs war der gleichaltrige Andreas Pleye, der damit ebenfalls seinen Vorjahrestitel verteidigte.

Vereinsmeister in der offenen AK wurden die Geschwister Lena Menke und Felix Menke. Bei den „Senioren“ fanden sich viele altbekannte Gesichter. In der AK 25 holten sich Benita Meyer und Stefan Rolfes den Pokal. Sandra Meiners und Martin Bruns wurden Vereinsmeister in der AK 35. Im Duell in der AK 40w setzte sich in diesem Jahr bei den Vereinsmeisterschaften erneut Michaela Pleye hauchdünn gegen Manuela Wessel durch.

Ein besonderer Dank galt den Kampfrichtern und zahlreichen weiteren Helfern für ihren Einsatz sowie der Gemeinde Garrel für die Überlassung des Hallenbads.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.