Garrel Das verspricht ein echter Kracher zu werden: Während die Handball-Weltmeisterschaft im eigenen Land an Fahrt aufnimmt und Euphorie entfacht, fiebern die Handballerinnen des BV Garrel, die in der Dritten Liga West spielen, der Begegnung mit den Bundesligafrauen von Borussia Dortmund entgegen. Diese steigt am Sonntag, 27. Januar, um 14 Uhr in der Garreler Sporthalle.

Doch nicht nur sportliche Akzente werden damit gesetzt, sondern auch karitative: Ludger Bürmann, Handballfan und Unterstützer, hatte das Spiel im Zuge der Aktion „Handball hilft“ ersteigert. Der Erlös kommt der „Deutsche Krebshilfe“ zugute.

Warum aber das Spiel nicht nach Garrel holen?, fragte Bürmann und stieß auch in Dortmund auf offene Ohren.

Der Erlös des Spiels kommt – bis auf die Buskosten für die Dortmunder – zum großen Teil dem Hospiz „wanderlicht“ in Cloppenburg zugute. Zum anderen soll auch die Jugendarbeit des BV Garrel profitieren. Die Jugend ist auch in die Organisation und Durchführung des Nachmittags eingebunden, berichten Christina Bruns und Franz-Josef Kettmann vom BV Garrel.

Aber auch Besucher können zu den Gewinnern zählen. Denn unter den Vereinen, die die meisten Eintrittskarten bestellen, werden drei Trainingseinheiten verlost, die von Niels Bötel, dem Trainer der Bundesligafrauen des VfL Oldenburg, dessen Co-Trainer Andy Lampe und dem polnischen Nationaltrainer Leszek Krowicki geleitet werden. Weiterhin wird ein Torwarttrikot der 222-fachen Nationalspielerin Clara Woltering verlost. Karten können bestellt werden unter wanderlicht@handball-bvgarrel.de.

Um dieses Charity-Spiel noch interessanter zu gestalten, hegen die Verantwortlichen weitere Ideen: So ist etwa angedacht, Spielzeiten in den beiden Mannschaften zu versteigern. Dadurch könnten auch Spielerinnen aus anderen Vereinen zu einem Einsatz auf dem Parkett kommen.

Reichlich Gelegenheit für Autogramme und Selfies wird es für die Handballfans geben. Und auch für Verpflegung ist in der Halle ausreichend gesorgt.

Der krönende Abschluss des ereignisreichen Tages könnte das Finale der Handball-Weltmeisterschaft sein. Die Organisatoren jedenfalls haben schon einmal das Vereinsheim reserviert, um gemeinsam das Finale verfolgen zu können.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.