KREIS CLOPPENBURG Da war nichts zu machen: Die Tennisspieler des Abstiegskandidaten Blau Weiß Galgenmoor haben am Wochenende mit 1:5 gegen Landesliga-Spitzenreiter TC Lilienthal verloren.

Landesliga, BW Galgenmoor - TC Lilienthal 1:5. Die Gastgeber mussten erneut auf Michael Beckmann verzichten, der aufgrund eines Muskelfaserrisses in dieser Saison vermutlich nicht mehr zum Einsatz kommen wird. Ingo Antons rückte auf Position zwei vor – und hatte nicht den Hauch einer Chance. Er verlor gegen einen ehemaligen Davis-Cup-Spieler mit 1:6 und 0:6. Tim Dullweber zwang seinen Gegner mit druckvollem Spiel zu vielen Fehlern. So gewann er den ersten Durchgang mit 6:3. Den engen zweiten Satz entschied er im Tiebreak für sich. Gegen die Nummer 50 der deutschen Herren-Rangliste hatte Sebastian Strehle erwartungsgemäß keine Chance (1:6, 3:6). Wie Strehle ging Niklas Ludlage angeschlagen ins Spiel – und verlor 4:6, 3:6. Im Doppel ein ähnliches Bild. Strehle/Dullweber mussten sich ebenso geschlagen geben (2:6, 4:6) wie Antons/Ludlage, die trotz eigenen Satzballs in zwei Durchgängen (3:6, 6:7) den Kürzeren zogen.

1. Bezirksliga, Oldenburger TeV IV - BW Galgenmoor II 2:4. Fabian Wesselmann (6:4, 7:5) und Robin Filor (6:4, 6:4) setzten sich dank ihres Kampfgeistes durch. Michael Wesselmann (3:6, 6:2, 7:5) setzte sich trotz schwachen Starts noch durch, während sich Michael Engelmann mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben musste. Im Doppel machten F. Wesselmann/Filor mit einem Zwei-Satz-Erfolg alles klar, so dass die Galgenmoorer Reserve die Saison auf Platz drei beendet. Da fiel die Niederlage des Doppels M. Wesselmann/Engelmann nicht mehr ins Gewicht (3:6, 6:7).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer 30, Verbandsklasse, TV Liener - TC Haselünne 4:2. Jens Meyer (6:1, 6:4) hatte keine große Mühe, dafür musste sich Michael Brinkmann (6:0, 4:6, 6:4) umso mehr anstrengen. Jens Brinkmann konnte sich dagegen noch so strecken, er hatte keine Chance (3:6, 1:6). Dirk Schwalenberg musste sich nach gutem Beginn geschlagen geben (6:2, 4:6, 2:6).

In einem langen und harten Match sorgten Meyer/J. Brinkmann mit 7:6 und 7:6 für den dritten Punkt. Den entscheidenden Punkt holten dann Schwalenberg/M. Brinkmann (7:5, 2:6, 7:5).

Olympia Laxten - VfL Löningen 4:2. Holger Ostendorf gab sich erst nach einem spannenden Drei-Satz-Match mit 6:3, 4:6 und 6:7 geschlagen. Auch Frank Sperveslage (3:6, 6:7) und Marko Haßdenteufel (2:6, 6:7) kämpften – und zogen doch den Kürzeren. Nur Frank Rump konnte einen Einzelsieg einfahren (6:2, 1:6, 6:2). Auch im Doppel ging es eng zu. Ostendorf/Haßdenteufel konnten sich knapp durchsetzen (6:4, 7:5), während sich Sperveslage/Rump mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben mussten.

1. Bezirksliga, TC Oldenburg-Süd - TC Gehlenberg 6:0. Kein Satzgewinn im Einzel: Rolf Meemken (4:6, 2:6), Ralf Meyer (2:6, 4:6), Stefan Kramer (4:6, 2:6) und Gerd Untiedt (2:6, 0:6) verloren glatt. Auch das Doppel Meyer/Kramer zog klar den Kürzeren (5:7, 3:6). Meemken/Untiedt holten dann doch noch einen Gehlenberger Satz (3:6, 6:3, 4:6).

TC BW Papenburg - TV Bösel 5:1. Keine Chance im Einzel: Nach den Niederlagen von Christian Lanfer (2:6, 1:6), Daniel Ludwig (4:6, 5:7), Oliver Voßmann (2:6, 3:6) und Marcus Lanfer (3:6, 3:6) war die Partie schon entschieden. Immerhin: Nach der Niederlage des Duos Ludwig/Voßmann (6:4, 2:6, 3:6) holten Christian und Marcus Lanfer den Böseler Ehrenpunkt (7:6, 7:5).

2. Bezirksliga, Eintracht Emmeln - TC Nikolausdorf-Garrel 4:2. Holger Vornhagen (6:4, 7:6) und Alexander Fleming (6:2, 2:6, 6:4) sorgten dafür, dass trotz der Niederlagen von Karl-Heinz Looschen (2:6, 1:6) und Michael Wendeln (6:2, 4:6, 4:6) nach den Einzeln noch alles offen war. Im Doppel waren dann aber die Gastgeber klar besser: Vornhagen/Fleming (0:6, 5:7) und Looschen/Wendeln (6:7, 1:6) verloren glatt.

Männer 40, Landesliga, TC Nikolausdorf-Garrel - TC Cuxhaven 5:1. Guido Voet (6:4, 6:1), Günter Tapken (6:4, 6:2) und Michael Vormoor (6:2, 6:0) hatten im Einzel keine große Mühe, während sich Holger Willenborg knapp geschlagen geben musste (4:6, 5:7). Im Doppel sorgten dann aber Voet/Willenborg (6:3, 6:3) und Tapken/Vormoor (6:2, 6:4) für klare Verhältnisse.

2. Bezirksliga, Essener TV - SC Lüstringen 1:5. Matthias Bocklage (6:2, 2:6, 2:6), Johan Chow (3:6, 5:7), Berthold Zurborg (2:6, 1:6) und Guido Coldehoff (3:6, 3:6) mussten den Gästen schon nach den Einzeln zum Gesamterfolg gratulieren. Im Doppel erkämpften Bocklage/Zurborg (6:4, 6:4) den Ehrenpunkt, während Chow/Coldehoff (2:6, 1:6) klar verloren.

DJK Neubörger - SV Strücklingen 3:3. Nach hartem Kampf mussten sich Jens Gralheer (6:4, 4:6, 2:6) und Mathias Kruse (2:6, 6:3, 1:6) geschlagen geben. Aber Dieter Feldmann (7:5, 7:5) und Andre Peters (6:0, 6:4) glichen aus. In den Doppeln setzten sich Gralheer/Feldmann (6:2, 7:6) durch, während Peters/Kruse (4:6, 2:6) das Nachsehen hatten. Nach dem Remis steht Strücklingen auf Tabellenplatz fünf.

Männer 50, Verbandsklasse, Frisia Loga - SV Strücklingen 6:0. Eindeutige Angelegenheit: Hans Alberts (4:6, 3:6), Hermann Kruse (1:6, 0:6), Detlef Buse (4:6, 1:6) und Günther Plaisier (1:6, 4:6) hatten im Einzel keine Chance. Im Doppel konnten Alberts/Buse (0:6, 7:5, 3:6) immerhin einen Satz gewinnen, während Kruse/Plaisier (1:6, 0:6) lediglich ein Spiel für sich entscheiden konnten.

2. Bezirksliga, VfL Löningen II - TV Bösel 4:2. Mit dem Sieg gegen den Tabellendritten Bösel hat sich der VfL den Titel und einen Platz in der 1. Bezirksliga gesichert. Allerdings hatten die Löninger erst einmal richtig ackern müssen: Zwar hatten Löningens Ferdinand Fye-Sudendorf (7:5, 6:2) und Heinrich Lübke (6:3, 6:2) Wilfried Peter bzw. Thomas Haselier besiegt. Aber Aloys Brak (1:6, 3:6) und Heinz Deeken (4:6, 3:6) mussten sich Reinhard Lanfer bzw. Dieter Ordel geschlagen geben.

Das bedeutete, dass die Entscheidung im Doppel fallen musste: Brak/Fye-Suddendorf (6:2, 6:4) und Josef Menke/Lübke (6:1, 6:7, 6:2) sorgten mit Siegen gegen Lanfer/Günther Runden bzw. Rehling/Ordel für Löninger Jubel.

Männer 55, Verbandsklasse, TC GW Oldenburg - TC Nikolausdorf-Garrel 1:5. Wilfried Duwe (6:1, 6:1), Heinz Krieger (6:4, 2:6, 6:1) und Heiner Schaar (7:5, 6:0) brachten die Nikolausdorfer auf die Siegerstraße. Werner Langens Niederlage (3:6, 1:6) war zu verschmerzen, konnten die Gäste doch auch die Doppel für sich entscheiden: Duwe/Krieger (6:3, 6:3) und Josef Meyer/Schaar (6:2, 6:0) ließen die Gäste, die die Saison auf Platz eins beendeten, jubeln.

2. Bezirksliga, VfL Löningen - Berner TV 4:2. Helmut Többen (6:2, 6:1) und Heinz Wichmann (6:1, 6:2) siegten ohne große Probleme. Dieter Richter (6:1, 4:6, 6:7) und Franz Breher (4:6, 6:2, 6:7) mussten sich knapp geschlagen geben.

Im Doppel zeigten die Löninger dann aber Nervenstärke: Többen/Richter (6:2, 6:1) und Breher/Wichmann (6:2, 7:6) sorgten für die entscheidenden Punkte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.